V-Club Forum

Zurück   V-Club Forum > Felgen / Reifen / Fahrwerk > für den W639 > Fahrwerk W639

Fahrwerk W639 Fahrwerksdatenbank für den W639

Forenübersicht
1. Mercedes V Club Deutschland.e.V.
Der Mercedes V Club (e.V.)
Mitglied beim V-Club (e.V.) werden
V-FAQ (in Arbeit)
Die V-Technik
Das Archiv des alten V-Klasse Forums
V wie Veranstaltungskalender
Die Mitglieder und V Fahrer Karte
VClub Forum Fotoalbum
Presseberichte über Vans und uns
Forums News
Fragen & Anregungen zum Forum
Fragen & Anregungen V-Club Seite
Neues auf der V-Club Webseite
Neues in der V-Technik
Wartung und Reparaturen
Werkzeug Verleih / Werkzeug Markt
Kosten
Klima und Lüftung
ENR
Zuheizer und Standheizung
Motor / Zylinderkopf
Fahrwerk / Räder und Reifen
Getriebe
Bremsen
Reparaturanleitungen
Alles Andere
E-Technik
Navigation
•• Festeinbauten & Werksgeräte
•• Portable Navigationssysteme
Multimedia und Car Hifi
•• Headunit
•• Lautsprecher & Subwoofer
•• Endstufen
•• Verkabelung
•• TFT / Bildschirme
•• Custom Lösungen
Mobiles Internet, WLAN und TV
Elektrik Allgemein
Motoren W638, W639, W447
200, 220, 200+220 CDI
3.0 V6 CDI
230 TD (110D&108D)
200/230 (113/114) Benziner
280 - V6 Benziner
3,0 / 3,2 / 3,5 V6 Benziner
109-116 CDI, 119 und 250 Bluetec
Tuning und Umbauten
Innenraum
Karosserie / Aussen
Motor / Chip
TÜV, Gutachten und Genehmigungen
PÖL / GAS und alternativ Kraftstoffe
Felgen / Reifen / Fahrwerk
für den W638
•• Felgen W638
•• Fahrwerk W638
•• Sommerrreifen W638
•• Winterreifen W638
für den W639
•• Felgen W639
•• Fahrwerk W639
•• Sommerrreifen W639
•• Winterreifen W639
für den W447
•• Felgen W447
•• Fahrwerk W447
•• Sommerrreifen W447
•• Winterreifen W447
Marco Polo & Jules Verne
Allgemeines
Zubehör
Innenraum
Reiseberichte
Campingplätze / Stellplätze
Reise Fotoalbum
Offroad - 4x4 und 4matic
Allgemeines
Offroad Umbauten
Fahrwerktechnik und Reifen
Offroad Reiseberichte
Erfahrungsberichte
Werkstätten
Selbst-Schrauberwerkstätten
Mercedes Händler
Tuner
Waschstraßen
Reifen
Ersatzteile
Dieselfahrverbote
Reise-Straßenberichte
Zubehör
Allgemeines
Literatur, Software und Modelle
Stammtische des Mercedes V Club
Treffen und Veranstaltungen
Neue Mitglieder im Forum
Quatschen Fun und Spaß
Wohnwagen und Camping
Alles andere
News der Daimler AG
Kaufen und Verkaufen
Ebay Verkäufe
Kleinanzeigen
Werbung
Direkte Auktionen zum V bei EBAY
Transporte anbieten
Transporte suchen


Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 7
Gäste: 168
Gesamt: 175
Team: 0
Team:  
Benutzer:  alexanderpeter, Lauki82, rouge1969, tgcj, theo10, Tom164, zwerg
Freunde anzeigen

Kalender
Dezember 2018
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 26 27 28 29 30 1 2
> 3 4 5 6 7 8 9
> 10 11 12 13 14 15 16
> 17 18 19 20 21 22 23
> 24 25 26 27 28 29 30
> 31 1 2 3 4 5 6

Heute hat keiner Geburtstag.

Letzte Links
1.Mercedes V... Link 1.Mercedes V Club Deutschland e.V. aufrufen
Views: 14130, Kommentare: 0

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.11.2018, 09:02
Klauck-Design Klauck-Design ist offline
Vrischling
 
Registriert seit: 22.06.2013
Ort: Hildesheim
Vahrzeug: W639
Baujahr: 2009
Motor: 2,2 Diesel
Klauck-Design´s Fotoalbum
Beiträge: 42
Standard Radlager hinten rechts defekt -> einige Fragen!

Hallo zusammen,

ich glaube mein Radlager hinten rechts hat es sich hinter sich. Wenn man bei entlasteter Achse das Rad mit der Hand dreht hört man ein ganz leises schleifen (so als wenn die Bremsbeläge ganz leicht an der Scheibe anliegen) aus dem Bereich des Radlagers. Die Bremse kann es nicht sein da ich vorher den Kolben zurückgedrückt habe.

Und im Fahrbetrieb hört man beim Beschleunigen ein Drehzahlabhängiges Summen (Aber nur bei Last, nicht im Leerlauf während er rollt). Beim „nur rollen“ hört man ein leises Schleifgeräusch welches nicht stetig und monoton ist sondern nur einmal pro Umdrehung auftaucht. Und wenn man die Bremse normal betätigt sind die Geräusche so gut wie weg.
Nun möchte bzw. muss ich dieses tauschen. Würde dafür den Achsschenkel komplett rausnehmen.

Nun zu meinen Fragen:

1. Benötige ich Spezialwerkzeug? Stationäre Presse ist vorhanden.
2. Wie sind die Anzugsmomente der Schrauben vom Achsschenkel und der Antriebswelle IN der Radnabe? *erledigt*
3. Ich habe gelesen das man nach dem Ausbau des Achsschenkels die Spur/Sturz einstelle lassen soll. Warum? Wie oder wo kann ich beim Tausch des Schenkels die Einstellungen ungewollt verändern?
4. Könnte es auch was anderes sein? Beachtet bitte meine Schilderungen im 2. Absatz.

Danke!
__________________
Solche & andere Tische bekommt ihr bei www.klaucks-motorentische.de!


Geändert von Klauck-Design (26.11.2018 um 11:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.11.2018, 10:25
bestesht bestesht ist offline
Super V
 
Registriert seit: 06.11.2006
Ort: Frankfurt, Deutschland.
Vahrzeug: W 639
Baujahr: 2006
Motor: Viano 3.0 CDI
bestesht´s Fotoalbum
Beiträge: 842

Augsburg -[Deutschland]- A Augsburg -[Deutschland]- BC 1 1 1
Standard

Bleib bei der Bremse. Kann mich nicht erinnern über die Jahre was über defekte Radlager gelesen/gehört zu haben, von Bremsgeräuschen zu hauf. Du hast ja nicht nur die Scheibenbremse hinten sondern noch die Trommelbremse der Feststellbremse. Auch deine Fehlerbeschreibung hört sich nach Bremse an, einmal pro Umdrehung, ein defektes Radlager macht immer Geräusche, nur bei Last nicht im Leerlauf, das Radlager hat immer Last drauf, Bremse betätigt, Geräusche fast weg, auch hier würde ein Bremsen dein Radlager nicht interessieren. Schau dir die Feststellbremse an.

Geändert von bestesht (26.11.2018 um 10:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.11.2018, 10:51
MBsilber MBsilber ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 13.02.2011
Ort: 83454 Anger
Vahrzeug: Viano W639
Baujahr: 2007 / 10
Motor: Motor 646-2,2 CDI-Automatik silber und Motor 646 - 2,2 CDI,Schaltung schwarz
MBsilber´s Fotoalbum
Beiträge: 1.283

Berchtesgardener Land in Bad Reichenhall -[Deutschland]- BGL Berchtesgardener Land in Bad Reichenhall -[Deutschland]- AA 6 0 0
Standard >Radlager hinten rechts defekt -> einige Fragen!

Ja Philipp,
mit den Anzugsdrehmomente kann ich Dir helfen.
Es wurde einmal eine Liste erstellt , in der alle wichtigen Daten enthalten sind
Gruß Reinhard
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Anzugsdrehmomente_W639[1].pdf (43,4 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MBsilber für den nützlichen Beitrag:
  #4  
Alt 26.11.2018, 11:10
Benutzerbild von Mad
Mad Mad ist offline
ErVahrener Nutzer
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: NES
Vahrzeug: Viano FUN
Baujahr: 2008
Motor: 3.0 CDI
Mad´s Fotoalbum
Beiträge: 335
Standard

Hast Du auch die Bremsbeläge etwas zurückgedrückt und nicht nur den Kolben?


Ich hatte schon den Fall, dass der Belag selber im Sattel so eingeklemmt war, dass es trotz freigängigem Sattel geschliffen hat.
__________________
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.11.2018, 11:16
Klauck-Design Klauck-Design ist offline
Vrischling
 
Registriert seit: 22.06.2013
Ort: Hildesheim
Vahrzeug: W639
Baujahr: 2009
Motor: 2,2 Diesel
Klauck-Design´s Fotoalbum
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von Mad Beitrag anzeigen
Hast Du auch die Bremsbeläge etwas zurückgedrückt und nicht nur den Kolben?


Ich hatte schon den Fall, dass der Belag selber im Sattel so eingeklemmt war, dass es trotz freigängigem Sattel geschliffen hat.
Ja hatte die Beläge auch zurück gesetzt. Scheibe war freigängig.

Nach nem Bissel lesen hier im Forum habe ich das Diff inkl. Kardanwelle noch mit in Betracht gezogen. Das würde das Summen beim Beschleunigen erklären.
Oder kann ein Radlager auch summen beim Beschleunigen aber ohne Last kein Summen von sich geben?
Kurvenverhalten ist übrigends unauffällig.
__________________
Solche & andere Tische bekommt ihr bei www.klaucks-motorentische.de!

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.11.2018, 14:12
Benutzerbild von Flacher-Erich
Flacher-Erich Flacher-Erich ist offline
Vrischling
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Schöffengrund
Vahrzeug: Viano
Baujahr: 2008
Motor: 3.0 CDI
Flacher-Erich´s Fotoalbum
Beiträge: 36

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- J J
Standard

Gude,

Ein ähnliches Problem hatte/habe ich auch. Der Verdacht wurde erst mal auf die teilweise sehr „empfindliche“ Feststellbremse gelenkt.
Unregelmäßiges leichtes Schleifen hinten rechts.
Bremse aufgemacht und nochmal alles auf leichtgängigkeit geprüft.

Zusammengesetzt und gut.

Nach 2-3 Tagen wieder die leisen Schleifgeräusche. Also Bremse mit Scheiben komplett neu bei MB. Rechnung rund 500 Euronen.

2 - 3 Tage wieder der gleiche Mist. Also wieder zu Mercedes. Auf dem Bremsenprüfstand laufen lassen und festgestellt das sich das Geräusch auch bei betätigen der Bremse NICHT verändert.

Auf der Annahmebühne das Auto leicht hin und her geschoben und die Quelle gefunden: der Außenring der Antriebswelle im Bereich der Bremse/Radlager vom Salz so ange******n und aufgepilzt, das das sich dort kleine Metallteilchen anheben die an der Radaufnahme reiben und quietschen.

Zur Sofortabhilfe haben wir einfach 1/2 Stöße WD40 von hinten drauf gegeben.
Da sowieso die Ankerplatte dazwischen ist passiert auch der Bremse nix.

Wenn das Fahrzeug an der HA ausgehoben war, hat das scheinbar gereicht, den Winkel der Welle so zu verändern, das es nicht mehr geschliffen hat.

Im Nachhinein war dann auch klar, warum das Quietschen immer bei trocknem Wetter und nicht bei Nässe zu hören ist. Wasser schmiert ja auch.

Gruß Flacher-Erich
__________________
- W639 3.0 V6 CDI 08/08 Spritmonitor.de
- W169 160 BE 09/10
- Smart 451 1.0 mhd 07/14
- Grizzly YFM 450
- Virago XV 1100
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Flacher-Erich für den nützlichen Beitrag:
  #7  
Alt 27.11.2018, 16:16
bestesht bestesht ist offline
Super V
 
Registriert seit: 06.11.2006
Ort: Frankfurt, Deutschland.
Vahrzeug: W 639
Baujahr: 2006
Motor: Viano 3.0 CDI
bestesht´s Fotoalbum
Beiträge: 842

Augsburg -[Deutschland]- A Augsburg -[Deutschland]- BC 1 1 1
Standard

Prima wenn es so einfach zu behebende Probleme sind.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.11.2018, 16:32
janr janr ist offline
Super V
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Burgberg i. Allgäu
Vahrzeug: Viano Marco Polo 4matic
Baujahr: 2008
Motor: 2,2 CDI
janr´s Fotoalbum
Beiträge: 753
Standard

Zitat:
Zitat von Klauck-Design Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich glaube mein Radlager hinten rechts hat es sich hinter sich. Wenn man bei entlasteter Achse das Rad mit der Hand dreht hört man ein ganz leises schleifen (so als wenn die Bremsbeläge ganz leicht an der Scheibe anliegen) aus dem Bereich des Radlagers. Die Bremse kann es nicht sein da ich vorher den Kolben zurückgedrückt habe.

Und im Fahrbetrieb hört man beim Beschleunigen ein Drehzahlabhängiges Summen (Aber nur bei Last, nicht im Leerlauf während er rollt). Beim „nur rollen“ hört man ein leises Schleifgeräusch welches nicht stetig und monoton ist sondern nur einmal pro Umdrehung auftaucht. Und wenn man die Bremse normal betätigt sind die Geräusche so gut wie weg.
Nun möchte bzw. muss ich dieses tauschen. Würde dafür den Achsschenkel komplett rausnehmen.

Nun zu meinen Fragen:

1. Benötige ich Spezialwerkzeug? Stationäre Presse ist vorhanden.
2. Wie sind die Anzugsmomente der Schrauben vom Achsschenkel und der Antriebswelle IN der Radnabe? *erledigt*
3. Ich habe gelesen das man nach dem Ausbau des Achsschenkels die Spur/Sturz einstelle lassen soll. Warum? Wie oder wo kann ich beim Tausch des Schenkels die Einstellungen ungewollt verändern?
4. Könnte es auch was anderes sein? Beachtet bitte meine Schilderungen im 2. Absatz.

Danke!
Denke nicht dass das Radlager Verursacher ist.
Hört sich stark nach eingelaufener Trommel oder der zuletzt beschriebenen Ursache.

Und zu deinen Fragen:
1. ja
3. Weil über beide Querlenkerschrauben Sturz- und Spur eingestellt werden können. Löst Du die, geht die Einstellung verloren und ist auch mit Markierungen nur unzureichend wiederherzustellen. Langfristig unschön für Reifen und Fahrverhalten.
__________________
Viele Grüße,
Jan

MP +3cm, ATW Adapter, ML 15" Stahlfelgen auf 215/70 General Grabber, Niveaudämpfer L200 HA + verlängerte Serie VA, gedämmt & isoliert, Einzelsitzumbau, 150WP Solar, Android-Ceiver, Calix-Vorwärmer, GSM FB
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.11.2018, 16:56
Benutzerbild von Plasma
Plasma Plasma ist offline
Super V
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: LB
Vahrzeug: Vito
Plasma´s Fotoalbum
Beiträge: 829
Standard

NurSpur hinten. Sturz nicht einstellbar an der Hinterachse am 639
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Radlager hinten rechts Schnabel40 Fahrwerk W639 2 16.10.2016 12:41
Neuer Vito und einige Fragen sven111 Alles andere 8 03.05.2016 12:23



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:06 Uhr.


(c) 2005-2018 1. Mercedes-V-Club Deutschland e.V.