V-Club Forum

Zurück   V-Club Forum > Offroad - 4x4 und 4matic > Offroad Umbauten

Forenübersicht
1. Mercedes V Club Deutschland.e.V.
Der Mercedes V Club (e.V.)
Mitglied beim V-Club (e.V.) werden
V-FAQ (in Arbeit)
Die V-Technik
Das Archiv des alten V-Klasse Forums
V wie Veranstaltungskalender
Die Mitglieder und V Fahrer Karte
VClub Forum Fotoalbum
Presseberichte über Vans und uns
Forums News
Fragen & Anregungen zum Forum
Fragen & Anregungen V-Club Seite
Neues auf der V-Club Webseite
Neues in der V-Technik
Wartung und Reparaturen
Werkzeug Verleih / Werkzeug Markt
Kosten
Klima und Lüftung
ENR
Zuheizer und Standheizung
Motor / Zylinderkopf
Fahrwerk / Räder und Reifen
Getriebe
Bremsen
Reparaturanleitungen
Alles Andere
E-Technik
Navigation
•• Festeinbauten & Werksgeräte
•• Portable Navigationssysteme
Multimedia und Car Hifi
•• Headunit
•• Lautsprecher & Subwoofer
•• Endstufen
•• Verkabelung
•• TFT / Bildschirme
•• Custom Lösungen
Mobiles Internet, WLAN und TV
Elektrik Allgemein
Motoren W638, W639, W447
200, 220, 200+220 CDI
3.0 V6 CDI
230 TD (110D&108D)
200/230 (113/114) Benziner
280 - V6 Benziner
3,0 / 3,2 / 3,5 V6 Benziner
109-116 CDI, 119 und 250 Bluetec
Tuning und Umbauten
Innenraum
Karosserie / Aussen
Motor / Chip
TÜV, Gutachten und Genehmigungen
PÖL / GAS und alternativ Kraftstoffe
Felgen / Reifen / Fahrwerk
für den W638
•• Felgen W638
•• Fahrwerk W638
•• Sommerrreifen W638
•• Winterreifen W638
für den W639
•• Felgen W639
•• Fahrwerk W639
•• Sommerrreifen W639
•• Winterreifen W639
für den W447
•• Felgen W447
•• Fahrwerk W447
•• Sommerrreifen W447
•• Winterreifen W447
Marco Polo & Jules Verne
Allgemeines
Zubehör
Innenraum
Reiseberichte
Campingplätze / Stellplätze
Reise Fotoalbum
Offroad - 4x4 und 4matic
Allgemeines
Offroad Umbauten
Fahrwerktechnik und Reifen
Offroad Reiseberichte
Erfahrungsberichte
Werkstätten
Selbst-Schrauberwerkstätten
Mercedes Händler
Tuner
Waschstraßen
Reifen
Ersatzteile
Dieselfahrverbote
Reise-Straßenberichte
Zubehör
Allgemeines
Literatur, Software und Modelle
Stammtische des Mercedes V Club
Treffen und Veranstaltungen
Neue Mitglieder im Forum
Quatschen Fun und Spaß
Wohnwagen und Camping
Alles andere
News der Daimler AG
Kaufen und Verkaufen
Ebay Verkäufe
Kleinanzeigen
Werbung
Direkte Auktionen zum V bei EBAY
Transporte anbieten
Transporte suchen



Kalender
November 2018
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 29 30 31 1 2 3 4
> 5 6 7 8 9 10 11
> 12 13 14 15 16 17 18
> 19 20 21 22 23 24 25
> 26 27 28 29 30 1 2

Heute hat keiner Geburtstag.

Letzte Links
1.Mercedes V... Link 1.Mercedes V Club Deutschland e.V. aufrufen
Views: 13789, Kommentare: 0

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 21.11.2017, 20:44
undercover undercover ist offline
Frequent Vlyer
 
Registriert seit: 14.05.2017
Ort: München
Vahrzeug: Viano Trend Lang
Baujahr: 2013
Motor: V6
undercover´s Fotoalbum
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von Emil Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hatte ja gesagt ich möchte mir entsprechend fundiertes Wissen besorgen und das habe ich getan, deshalb möchte ich hier mal etwas Aufklärung leisten....
WOW, Hut ab!

Bin gespannt was dabei raus kommt.

Der Neid überkommt mich !
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 21.11.2017, 21:34
Emil Emil ist offline
Vrischling
 
Registriert seit: 17.08.2016
Ort: Chemnitz
Vahrzeug: noch keinen
Baujahr: 2012
Motor: 2.2 CDI
Emil´s Fotoalbum
Beiträge: 57
Standard

Zitat:
Zitat von janr Beitrag anzeigen


Für ein bisschen mehr Drehmomentverteilung Richtung 50:50 oder den 639 für etwas mehr Geländeperformance fit machen, für welche er sich ohne weitere Umbauten (Bodylift, längere Federn+Dämpfer) eh schon nicht eignet?

Wenn das von Dir beschriebene echt nötig wäre, würde ich mich einfach nach einem anderen Basisfahrzeug umschauen.

Gelächter - wie nett.

Deine Abneigung gegenüber der Tatsache das sich Vitos, Vianos und V-Klassen auch abseits befestigter Straßen gut schlagen können ist mir etwas schleierhaft.
Wenn man mal nicht weit, sondern lediglich nach Italien schaut und betrachtet welche Fahrzeuge dort über alte Militärstraßen und Bergpässe bewegt werden, dann verstehst ich deine Abneigung gegenüber geländegängigen Vitos/Vianos noch weniger.
Evtl. solltest du vor deinen Annahmen und Mutmaßungen mal das Anforderungsprofil hinterfragen.

Wenn du mir eine Alternative zum Viano Ambiente mit den ganzen Annehmlichkeiten und vernünftigem Allrad nennen kannst bin ich ganz Ohr.
Wenn du der jetzt der Meinung bist, das ist Quatsch, die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht, dann hast du zum Teil gemerkt um was es mir geht.

Weiterhin ist dieser Thread voller Unwahrheiten, Mutmaßungen und Halbwissen.

Ich will keine Viano Rock-Crawler bauen und das habe ich auch nicht behauptet. Ich versteh sowieso nicht weshalb bei dem Wort Sperre oder Untersetzung immer vom brutalen Gelände ausgegangen wird.
Man kann auch auf schlammigen Wiesen oder verschneiden Straßen von einer Sperre profitieren ohne das, das Fahrzeug ein Hardcoreoffroader sein muss. Aber offensichtlich haben die Hersteller schon zu dieser Haltung erzogen, ein gesundes Zwischenmaß nach Kundenwunsch gibt es nicht mehr.
Mag sein das die Nachfrage gering ist, aber ist sie deshalb falsch ?
Nein - aber angeboten wird es auch nicht - also muss man selbst ran.
Das führt aber zu Unverständnis, weil das für Otto Normal nicht vorstellbar ist.
Mir wurscht ich mach das einfach.
Passend für mich.
Entsprechend meinem Anforderungsprofil.
Darauf kommt es an.

Ehrlich gesagt hab ich auf diesen Pessimisten-****** auch keinen Bock mehr.
Ich Versuch einfach meinen Plan umzusetzen, entweder es gelingt und ich freu mich oder nicht, aber dann hab ich wenigstens was gelernt und weiß bescheid.
Dann muss ich keine Halbwahrheiten erzählen.

Für mich ist das Thema hier durch.
Wer an der Umsetzung des Projekt weiterhin interessiert ist,kann mich gern persönliche kontaktieren.




Dirk
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 21.11.2017, 21:42
Benutzerbild von v-dulli
v-dulli v-dulli ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.03.2009
Ort: HF/ OWL
Vahrzeug: ex V220 CDI/ GLK 250 4M
Baujahr: 2002/ 2012
Motor: OM611/ OM651
v-dulli´s Fotoalbum
Beiträge: 22.980

Nürnberg -[Deutschland]- N Nürnberg -[Deutschland]- RW 1 2 3 4
Standard

Na, mal nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen.
Für mechanische Sperren habe ich durchaus Verständnis und die eine oder andere wünschte ich mir bei meinem GLK auch. Tatsächlich gebraucht habe ich aber eine solche im rumänischen Gebirge abseits von wirklichen Straßen nicht und mehr habe ich ihm noch nicht zugemutet - hat sich noch nicht ergeben. nicht ein Mal Schnee hat er bisher gesehen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_4283.jpg (112,6 KB, 33x aufgerufen)

Geändert von v-dulli (21.11.2017 um 21:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 21.11.2017, 22:33
psnd psnd ist offline
ErVahrener Nutzer
 
Registriert seit: 09.03.2013
Ort: Salzburg
Vahrzeug: Viano Fun
Baujahr: 2013
Motor: 2,2cdi 4Matic
psnd´s Fotoalbum
Beiträge: 335
Standard

Hallo Dirk,

ich bin begeistert von Deinen Plänen !
Habe bei mir die VT Sperre bei Oberaigner einbauen lassen, wenn auchb eine Untersetzung Du noch "zauberst" würde gern Dein erster kunde sein !
Bitte geb keine Acht auf die Pessimisten un sei sicher hier sind auch leute welche Dein Projekt mit begeiosterung verfolgen, bitte berichte hier weiter !
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu psnd für den nützlichen Beitrag:
  #65  
Alt 21.11.2017, 23:38
janr janr ist offline
V-Experte
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Burgberg i. Allgäu
Vahrzeug: Viano Marco Polo 4matic
Baujahr: 2008
Motor: 2,2 CDI
janr´s Fotoalbum
Beiträge: 719
Standard

Zitat:
Zitat von Emil Beitrag anzeigen
Gelächter - wie nett.

Deine Abneigung gegenüber der Tatsache das sich Vitos, Vianos und V-Klassen auch abseits befestigter Straßen gut schlagen können ist mir etwas schleierhaft.
Wenn man mal nicht weit, sondern lediglich nach Italien schaut und betrachtet welche Fahrzeuge dort über alte Militärstraßen und Bergpässe bewegt werden, dann verstehst ich deine Abneigung gegenüber geländegängigen Vitos/Vianos noch weniger.
Evtl. solltest du vor deinen Annahmen und Mutmaßungen mal das Anforderungsprofil hinterfragen.

Wenn du mir eine Alternative zum Viano Ambiente mit den ganzen Annehmlichkeiten und vernünftigem Allrad nennen kannst bin ich ganz Ohr.
Wenn du der jetzt der Meinung bist, das ist Quatsch, die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht, dann hast du zum Teil gemerkt um was es mir geht.

Weiterhin ist dieser Thread voller Unwahrheiten, Mutmaßungen und Halbwissen.

Ich will keine Viano Rock-Crawler bauen und das habe ich auch nicht behauptet. Ich versteh sowieso nicht weshalb bei dem Wort Sperre oder Untersetzung immer vom brutalen Gelände ausgegangen wird.
Man kann auch auf schlammigen Wiesen oder verschneiden Straßen von einer Sperre profitieren ohne das, das Fahrzeug ein Hardcoreoffroader sein muss. Aber offensichtlich haben die Hersteller schon zu dieser Haltung erzogen, ein gesundes Zwischenmaß nach Kundenwunsch gibt es nicht mehr.
Mag sein das die Nachfrage gering ist, aber ist sie deshalb falsch ?
Nein - aber angeboten wird es auch nicht - also muss man selbst ran.
Das führt aber zu Unverständnis, weil das für Otto Normal nicht vorstellbar ist.
Mir wurscht ich mach das einfach.
Passend für mich.
Entsprechend meinem Anforderungsprofil.
Darauf kommt es an.

Ehrlich gesagt hab ich auf diesen Pessimisten-****** auch keinen Bock mehr.
Ich Versuch einfach meinen Plan umzusetzen, entweder es gelingt und ich freu mich oder nicht, aber dann hab ich wenigstens was gelernt und weiß bescheid.
Dann muss ich keine Halbwahrheiten erzählen.

Für mich ist das Thema hier durch.
Wer an der Umsetzung des Projekt weiterhin interessiert ist,kann mich gern persönliche kontaktieren.




Dirk
Mein Gelächter bezog sich nicht auf dein Vorhaben, sondern auf die für meine Begriffe optimistische Vorstellung eines Umbaus ohne großen Aufwand. Und das ist in der Zitation auch über die entsprechende Formatierung kenntlich gemacht.

Ich bin in den Sommermonaten viel in Bergen und speziell auf allen möglichen (noch befahrbaren) Militärstraßen unterwegs, um zu diversen Alpinklettertouren zu gelangen.

http://www.bilder-upload.eu/show.php...1511304164.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php...1511304220.jpg
Das Einzige was mir jedoch noch nie begegnet ist, sind 639er. Dafür jede Menge 2wd Pandas

Da mein Fahrzeug dafür auch recht aufwändig umgebaut ist, um noch einiges mehr an schwerem Gelände zuverlässig zu meistern, finde ich dein Projekt schon spannend. Das soll nicht falsche verstanden sein.

Trotzdem denke ich, dass die Idee von einer dir tauglicheren 4matic nicht funktionieren wird.
Wie geht deiner Meinung nach das unter vielen Gesichtspunkten eingezwungene VA-Diff mit dem Zuwachs an Drehmoment um?
Dann hängt die Motor Getriebekombi nach hinten um 3° nach unten. Du kannst genau keinen Grad erhöhen und hast obendrein noch kürzere Kardanwellenlängen. Ergibt noch schlimmere Ein- und Ausgangswinkel an den Kreuzgelenken als bei der Serie und resultiert in noch stärkeren Vibrationen. Du hattest ja eingangs das Thema Komfort dem 639 zugeschrieben..

Eine Alternative für deine ANforderung kenne ich nicht...gibts wohl auch nicht, weil der Anwendungsfall maximal für eine zu vernachlässigende Zielgruppe existiert.
Für mich existiert dein beschriebener Anwendugsfall ebenso nicht, denn schlammige Wiesen kann man meiden, da fahren sich ganz Andere fest.

Überhaupt ist der Verzicht bei Geländefahrt keine Schande. Aber gut, mit viel Aufwand solche hochgradig seltenen Situationen wegkonstruieren kann natürlich auch ein Weg sein. Nachdem was Du so schilderst, muss die Serie ja recht oft zu unschönen Situationen führen.

Es bleibt dabei, ich bin gespannt. Wäre ja auch nicht der erste Versuch...
__________________
Viele Grüße,
Jan

MP +3cm, ATW Adapter, ML 15" Stahlfelgen auf 215/70 General Grabber, Niveaudämpfer L200 HA + verlängerte Serie VA, gedämmt & isoliert, Einzelsitzumbau, 150WP Solar, Android-Ceiver, Calix-Vorwärmer, GSM FB

Geändert von janr (21.11.2017 um 23:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 22.11.2017, 08:47
undercover undercover ist offline
Frequent Vlyer
 
Registriert seit: 14.05.2017
Ort: München
Vahrzeug: Viano Trend Lang
Baujahr: 2013
Motor: V6
undercover´s Fotoalbum
Beiträge: 113
Standard

Bei mir ist es auch so, das ich kein Offroader bin. Aber liebend gerne einen Viano 4x4 mit Untersetzung und Sperre gekauft hätte. Leider ist es "nur" ein V6 2x4 geworden. Und der hatte mich beim ersten Einsatz schon im Stich gelassen.

Wir haben uns gegen den 4x4 aus folgenden Gründen entschieden.

1. Uns war der mit dem hohen Fahrwerk zu "Beinig/schaukelig"
2. Den gibt es glaube ich nur in kurz
3. Wir wollten beim V6 bleiben.


Anwendung (außer als Familientransporter) --- WoWa ziehen.

Unser WoWa steht auf einem verwinkelten "leicht moorigen" Wiesen Grundstück. Wenn es regnet ist der Boden sehr weich. Da ist unser V6 wie schon mal geschrieben stecken geblieben, und ich hatte große Mühe den Benz & Anhänger dort raus zu bekommen. Außerdem habe ich mir noch eine Delle in den WoWa gezogen, da ich wenn es ging, zu schnell unterwegs war.


Als Fahrzeug davor hatten wir einen Touareg V6. Deshalb weis ich was permanenter AWD bedeutet. Da ist uns nie im Ansatz ein Rad durch gegangen. Und auch die Untersetzung war regelmäßig an. Nicht weil es die Kraft bräuchte. Sondern weil man so in der Lage ist, anständig langsam zu rangieren.
Auch wenn ich sonst 99% nur auf Straßen fahre, werde ich mit dem Viano im Winter Schwierigkeiten bekommen. Denn wenn ich mit dem Hund in den Wald fahre, dann sind die letzten 10m ungeräumte Wiese, mit leichter schräge.


Wir wollten aber unbedingt ein mid. 6 Sitziges Fahrzeug mit Schiebetüren und ordentlich Zuladung. Desweiteren war ein MUSS Kriterium ein Wandler Automat. Der Viano 4x4 wie schon geschrieben fiel raus. Und die V Klasse ist uns zu teuer.

VW mit dem T5/4motion wäre zwar eine Alternative gewesen, aber ich sehe das DSG für schwere Anhänger als nogo an.

Was ich damit sagen möchte, ist das der Bedarf an echtem 4x4 und Untersetzung auch bei "normalen" Leuten ohne Jagd oder Berghütten wirklich da ist.
Leider bekommt man da teils wenig Verständnis dafür in der Öffentlichkeit.

Könnte mir aber schon vorstellen, wenn hier ein ordentlicher "Kit" entwickelt wird, und eine Umbau Firma zur Verfügung stehen würde, das man da durchaus einen Markt finden würde.

Gibt es eigentlich TÜV / Zulassungsprobleme mit derartigen Umbauten?

Bei uns würde es vielleicht schon helfen, wenn man die HA sperren könnte (zumindest beim geradeaus- oder anfahren)

Auch wenn es ein Traum ist und bleibt. Aber für mich wäre der Viano mit den Eigenschaften unseres ab und zu vermissten Touareg das Traum Auto ... wenn er dann auch noch eine geteilte Heckklappe wie der V hätte!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 22.11.2017, 11:22
Benutzerbild von elTorito
elTorito elTorito ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 09.09.2012
Ort: Viersen
Vahrzeug: W638/2 V220 cdi
Baujahr: 1999
Motor: OM 611.980
elTorito´s Fotoalbum
Beiträge: 2.966

Heinsberg -[Deutschland]- HS Heinsberg -[Deutschland]- PK 6 6 6
Standard

Ich hab von Offroad, Allrad und der hier beschriebenen Technik keine Ahnung, und kann nichts beitragen.

Finde es aber gut wenn jemand Ideen hat, und diese versucht umzusetzen. Ein Bekannter hat 3 Jahre daran getüftelt einen 320er Motor aus einem W208 in einen W202 zu Pflanzen (Wegen 6 Gang Schaltgetriebe, das gabs beim W202 nur beim C240 ?), Bremse wurde auch eine größere vom CLK verbaut. Umbau alles kein Problem gewesen, das Feintuning hat die meiste Zeit verschlungen (Anpassung Steuergeräte und was weiß ich nicht noch alles, sollte alles Original bleiben und auch mit Stardiag auslesbar sein ohne Fehler) der Motor lief ihm nicht ruhig genug, oder er war der Meinung dass darf so nicht. (Erbsenzähler ? Ich als Notorischer Diesel 4 Zylinder Fahrer konnte da nie ein Unterschied merken/spüren), 2 Zonen Klima hat er auch noch Nachgerüstet in den Fahrzeug, war auch nicht ganz einfach, mehrmals drohten die Projekte zu scheitern, aber er gab nicht auf, und dürfte jetzt ein Unikat haben.

Vorhaben wurde mit Tüv vorab besprochen, um die Nötigen Papiere und Daten zu beschaffen, die nötig waren um den Umbau später einzutragen. Eintragungen und Zulassung waren im Anschluss dann auch kein Problem.
__________________
gruß Peter
Die letzten Worte eines Dieselfahrers: "lieber tot als Schub verlieren"
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu elTorito für den nützlichen Beitrag:
  #68  
Alt 22.11.2017, 11:50
janr janr ist offline
V-Experte
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Burgberg i. Allgäu
Vahrzeug: Viano Marco Polo 4matic
Baujahr: 2008
Motor: 2,2 CDI
janr´s Fotoalbum
Beiträge: 719
Standard

Zitat:
Zitat von undercover Beitrag anzeigen
Bei mir ist es auch so, das ich kein Offroader bin. Aber liebend gerne einen Viano 4x4 mit Untersetzung und Sperre gekauft hätte. Leider ist es "nur" ein V6 2x4 geworden. Und der hatte mich beim ersten Einsatz schon im Stich gelassen.

Wir haben uns gegen den 4x4 aus folgenden Gründen entschieden.

1. Uns war der mit dem hohen Fahrwerk zu "Beinig/schaukelig"
2. Den gibt es glaube ich nur in kurz
3. Wir wollten beim V6 bleiben.


Anwendung (außer als Familientransporter) --- WoWa ziehen.

Unser WoWa steht auf einem verwinkelten "leicht moorigen" Wiesen Grundstück. Wenn es regnet ist der Boden sehr weich. Da ist unser V6 wie schon mal geschrieben stecken geblieben, und ich hatte große Mühe den Benz & Anhänger dort raus zu bekommen. Außerdem habe ich mir noch eine Delle in den WoWa gezogen, da ich wenn es ging, zu schnell unterwegs war.


Als Fahrzeug davor hatten wir einen Touareg V6. Deshalb weis ich was permanenter AWD bedeutet. Da ist uns nie im Ansatz ein Rad durch gegangen. Und auch die Untersetzung war regelmäßig an. Nicht weil es die Kraft bräuchte. Sondern weil man so in der Lage ist, anständig langsam zu rangieren.
Auch wenn ich sonst 99% nur auf Straßen fahre, werde ich mit dem Viano im Winter Schwierigkeiten bekommen. Denn wenn ich mit dem Hund in den Wald fahre, dann sind die letzten 10m ungeräumte Wiese, mit leichter schräge.


Wir wollten aber unbedingt ein mid. 6 Sitziges Fahrzeug mit Schiebetüren und ordentlich Zuladung. Desweiteren war ein MUSS Kriterium ein Wandler Automat. Der Viano 4x4 wie schon geschrieben fiel raus. Und die V Klasse ist uns zu teuer.

VW mit dem T5/4motion wäre zwar eine Alternative gewesen, aber ich sehe das DSG für schwere Anhänger als nogo an.

Was ich damit sagen möchte, ist das der Bedarf an echtem 4x4 und Untersetzung auch bei "normalen" Leuten ohne Jagd oder Berghütten wirklich da ist.
Leider bekommt man da teils wenig Verständnis dafür in der Öffentlichkeit.

Könnte mir aber schon vorstellen, wenn hier ein ordentlicher "Kit" entwickelt wird, und eine Umbau Firma zur Verfügung stehen würde, das man da durchaus einen Markt finden würde.

Gibt es eigentlich TÜV / Zulassungsprobleme mit derartigen Umbauten?

Bei uns würde es vielleicht schon helfen, wenn man die HA sperren könnte (zumindest beim geradeaus- oder anfahren)

Auch wenn es ein Traum ist und bleibt. Aber für mich wäre der Viano mit den Eigenschaften unseres ab und zu vermissten Touareg das Traum Auto ... wenn er dann auch noch eine geteilte Heckklappe wie der V hätte!
Bei dem was Du so schreibst, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum man sich dann so eine performante Heckschleuder kauft.

4matic gibt es mit allen Radständen.

Bei den heutigen eng abgestuften Getrieben und leistungsstarken Motoren braucht es für 99% aller Anwender und Situationen einfach keine Untersetzung.
Früher, als die Spreizung wesentlich höher war und im Vergleich leistungsschwache Motoren mit Ganganschlüssen zu kämpfen hatten, war eine Untersetzung eine feine Sache. heute ist sie das im schweren Gelände logischerweise immer noch.
Richtig gut funktioniert sie aber im Gelände auch nur, wenn ich im Zweifel Achsen sperren kann und somit bei fast 0 Fahrt im Verhältnis materialschonend das Gelände bewältigen kann.
Und da passt die 4matic, auch mit geänderter Drehomomentverteilung zwischen vo/hi, eben nicht ins Bild. Sie braucht einfach Schlupf, damit das 4ETS regeln kann.

Und letztlich kommt noch dazu, dass mit Untersetzung bei Schleichfahrt so richtig gut Dampf vorhanden ist. Da kann man nur auf ausreichend gerechnete Reserven im Antriebsstrang hoffen und vor allem immer mit Hirn in low-range fahren.

Also ne schöne Modifikation, wenn es so eine dann mal in live funktionierend gibt, aber sicher nicht massenmarkttauglich.
__________________
Viele Grüße,
Jan

MP +3cm, ATW Adapter, ML 15" Stahlfelgen auf 215/70 General Grabber, Niveaudämpfer L200 HA + verlängerte Serie VA, gedämmt & isoliert, Einzelsitzumbau, 150WP Solar, Android-Ceiver, Calix-Vorwärmer, GSM FB
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 22.11.2017, 12:08
undercover undercover ist offline
Frequent Vlyer
 
Registriert seit: 14.05.2017
Ort: München
Vahrzeug: Viano Trend Lang
Baujahr: 2013
Motor: V6
undercover´s Fotoalbum
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von janr Beitrag anzeigen
Bei dem was Du so schreibst, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum man sich dann so eine performante Heckschleuder kauft.

4matic gibt es mit allen Radständen....
Ok, mit der Länge habe ich mich getäuscht. Damals jedenfalls nur kurze gesehen. Wir haben allerdings nach der Probefahrt im 4m festgestellt, das der uns zu hoch ist, und mir und noch mehr meiner Frau zu "schaukelig" war. Zumindest das Model mit dem wir gefahren sind.

Ich hatte dann gefragt, ob man den auf normale Höhe tiefer legen könnte, und das hat mir dann der Händler verneint. Grund: Der Kardan+Achsgetriebe vorne benötigt die größere Höhe.

Der Händler bei dem wir unseren dann gekauft hatte, versprach allerdings, das das mit dem Heckantrieb + Wiese + Anhänger kein Problem darstellt.

Somit haben wir abgewägt was für uns der beste Kompromiss ist. Heraus kam eben der lange 2x4 V6.

Hinzu kommt das wir die Motorleistung des V6 zum beschleunigen auf die "volle" AB aus Rastplätzen mit kurzem Beschleunigungsstreifen zu Reisezeiten gerne annehmen. Nichts ist schlimmer als mit dem Gespann nicht auf die Geschwindigkeit der Rechten Spur zu kommen. Ich möchte nicht mit Notbremsung am Ende des Beschleunigungsstreifen zum stehen kommen, nur weil ich das "Einfädeln" nicht hin bekommen habe.

Das ist zwar völlig OT, aber leider herrscht wirklich Krieg auf der AB. Sehr traurig.
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 22.11.2017, 12:32
Benutzerbild von v-dulli
v-dulli v-dulli ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.03.2009
Ort: HF/ OWL
Vahrzeug: ex V220 CDI/ GLK 250 4M
Baujahr: 2002/ 2012
Motor: OM611/ OM651
v-dulli´s Fotoalbum
Beiträge: 22.980

Nürnberg -[Deutschland]- N Nürnberg -[Deutschland]- RW 1 2 3 4
Standard

Zitat:
Zitat von janr Beitrag anzeigen
Bei dem was Du so schreibst, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum man sich dann so eine performante Heckschleuder kauft.

4matic gibt es mit allen Radständen.

Bei den heutigen eng abgestuften Getrieben und leistungsstarken Motoren braucht es für 99% aller Anwender und Situationen einfach keine Untersetzung.
Früher, als die Spreizung wesentlich höher war und im Vergleich leistungsschwache Motoren mit Ganganschlüssen zu kämpfen hatten, war eine Untersetzung eine feine Sache. heute ist sie das im schweren Gelände logischerweise immer noch.
Richtig gut funktioniert sie aber im Gelände auch nur, wenn ich im Zweifel Achsen sperren kann und somit bei fast 0 Fahrt im Verhältnis materialschonend das Gelände bewältigen kann.
Und da passt die 4matic, auch mit geänderter Drehomomentverteilung zwischen vo/hi, eben nicht ins Bild. Sie braucht einfach Schlupf, damit das 4ETS regeln kann.

Und letztlich kommt noch dazu, dass mit Untersetzung bei Schleichfahrt so richtig gut Dampf vorhanden ist. Da kann man nur auf ausreichend gerechnete Reserven im Antriebsstrang hoffen und vor allem immer mit Hirn in low-range fahren.

Also ne schöne Modifikation, wenn es so eine dann mal in live funktionierend gibt, aber sicher nicht massenmarkttauglich.
Wenn man damit umgehen kann macht sowohl die Untersetzung als auch die eine oder andere Sperre einen Sinn und das hat nichts mit der Motorleistung oder Gangspreitzung zu tun. Alleine ohne viel Motorleistung und Wandler oder gar Kupplungsschlupf, in welcher Lage auch immer, kriechen zu können ist mitunter sehr wertvoll.
Und wer einen solchen Umbau realisieren möchte wird wohl wissen warum und mit welchen Risiken er zu rechnen hat.

Leider kann ich nicht wirklich mit sinnvollen Infos dazu beitrage da mir diese schlicht fehlen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


(c) 2005-2018 1. Mercedes-V-Club Deutschland e.V.