V-Club Forum

Zurück   V-Club Forum > Erfahrungsberichte > Werkstätten

Werkstätten ...egal ob Daimler oder freie Werkstatt.

Forenübersicht
1. Mercedes V Club Deutschland.e.V.
Der Mercedes V Club (e.V.)
Mitglied beim V-Club (e.V.) werden
V-FAQ (in Arbeit)
Die V-Technik
Das Archiv des alten V-Klasse Forums
V wie Veranstaltungskalender
Die Mitglieder und V Fahrer Karte
VClub Forum Fotoalbum
Presseberichte über Vans und uns
Forums News
Fragen & Anregungen zum Forum
Fragen & Anregungen V-Club Seite
Neues auf der V-Club Webseite
Neues in der V-Technik
Wartung und Reparaturen
Werkzeug Verleih / Werkzeug Markt
Kosten
Klima und Lüftung
ENR
Zuheizer und Standheizung
Motor / Zylinderkopf
Fahrwerk / Räder und Reifen
Getriebe
Bremsen
Reparaturanleitungen
Alles Andere
E-Technik
Navigation
•• Festeinbauten & Werksgeräte
•• Portable Navigationssysteme
Multimedia und Car Hifi
•• Headunit
•• Lautsprecher & Subwoofer
•• Endstufen
•• Verkabelung
•• TFT / Bildschirme
•• Custom Lösungen
Mobiles Internet, WLAN und TV
Elektrik Allgemein
Motoren W638, W639, W447
200, 220, 200+220 CDI
3.0 V6 CDI
230 TD (110D&108D)
200/230 (113/114) Benziner
280 - V6 Benziner
3,0 / 3,2 / 3,5 V6 Benziner
109-116 CDI, 119 und 250 Bluetec
Tuning und Umbauten
Innenraum
Karosserie / Aussen
Motor / Chip
TÜV, Gutachten und Genehmigungen
PÖL / GAS und alternativ Kraftstoffe
Felgen / Reifen / Fahrwerk
für den W638
•• Felgen W638
•• Fahrwerk W638
•• Sommerrreifen W638
•• Winterreifen W638
für den W639
•• Felgen W639
•• Fahrwerk W639
•• Sommerrreifen W639
•• Winterreifen W639
für den W447
•• Felgen W447
•• Fahrwerk W447
•• Sommerrreifen W447
•• Winterreifen W447
Marco Polo & Jules Verne
Allgemeines
Zubehör
Innenraum
Reiseberichte
Campingplätze / Stellplätze
Reise Fotoalbum
Offroad - 4x4 und 4matic
Allgemeines
Offroad Umbauten
Fahrwerktechnik und Reifen
Offroad Reiseberichte
Erfahrungsberichte
Werkstätten
Selbst-Schrauberwerkstätten
Mercedes Händler
Tuner
Waschstraßen
Reifen
Ersatzteile
Dieselfahrverbote
Reise-Straßenberichte
Zubehör
Allgemeines
Literatur, Software und Modelle
Stammtische des Mercedes V Club
Treffen und Veranstaltungen
Neue Mitglieder im Forum
Quatschen Fun und Spaß
Wohnwagen und Camping
Alles andere
News der Daimler AG
Kaufen und Verkaufen
Ebay Verkäufe
Kleinanzeigen
Werbung
Direkte Auktionen zum V bei EBAY
Transporte anbieten
Transporte suchen



Kalender
September 2018
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 27 28 29 30 31 1 2
> 3 4 5 6 7 8 9
> 10 11 12 13 14 15 16
> 17 18 19 20 21 22 23
> 24 25 26 27 28 29 30

Heute hat keiner Geburtstag.

Letzte Links
1.Mercedes V... Link 1.Mercedes V Club Deutschland e.V. aufrufen
Views: 12828, Kommentare: 0

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.04.2017, 06:07
Alpha13 Alpha13 ist offline
Vrischling
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Berlin
Vahrzeug: Viano
Baujahr: 2011
Motor: 3,0CDI
Alpha13´s Fotoalbum
Beiträge: 92
Standard Erfahrungsbericht zu Autohaus Bennstedt

Hallo zusammen,
ich war hier eine Weile nicht mehr aktiv, da mir vor ca. einem Jahr mein Viano gestohlen wurde. Da alles andere als ein Mercedes Viano/Vito nur ein Kompromiss ist, bin ich seit längerer Zeit wieder auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz. Vorgestern nun meinte ich einen gefunden zu haben und lies den Wagen reservieren im Autohaus........ (in der Nähe von Halle). Das ist ein VW Händler der offenbar auch ab und zu gebrauchte Mercedes verkauft. Meine katastrophalen Erfahrungen mit diesem Autohaus habe ich mal bei den Facebook-Bewertungen dieses Händlers hinterlassen. Für Google war sie leider zu lang. Wer dort aus der Nähe ist oder mit dem Gedanken spielt dort ein Fahrzeug zu erwerben sollte sich eventuell vorher mal durchlesen was mir dort widerfahren ist. Hier mal der link zur Facebook Seite:
https://www.facebook.com/torte.fuzzi...905525773572:0
Wer nicht bei Facebook angemeldet ist und das nicht lesen kann und trotzdem Intersse daran hat, kann gerne schreiben wenn ich den Originaltext direkt hier einstellen soll. Mich interessiert auch sehr was die Meinungen zu dieser Form der Kundenbetreuung sind und die rechtliche Würdigung. Mich ärgert das so massiv, dass ich echt überlege rechtliche Schritte einzuleiten und Schadenersatz zu verlangen.
BTW. Es ging um einen Mercedes Vito 122CDI Exlusiv der von 29995€ brutto auf 27300€ reduziert wurde.

Geändert von Alpha13 (27.04.2017 um 18:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Alpha13 für den nützlichen Beitrag:
  #2  
Alt 27.04.2017, 06:42
Benutzerbild von Mopeto
Mopeto Mopeto ist offline
Super V
 
Registriert seit: 24.01.2014
Ort: HEF
Vahrzeug: Vito Mixto 119 4Matic kompakt
Baujahr: 2017
Motor: 2,2CDI
Mopeto´s Fotoalbum
Beiträge: 842
Standard

Wer war den nu der Eigentümer das VW Autohaus oder Privat so richtig blick ich da nicht durch.
Wenns dem Autohaus gehört was mischt sich das der ehemalige Besitzer ein ?

Da ist doch was faul.
Ich würde ja mal behaupten an dem Auto ist was größeres faul da der Besitzer zu VW umgeschwenkt hat und das Autohaus wohl keine Gewährleistung geben will und der Fehler bekannt ist daher wird da so umher gewurschtelt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.04.2017, 06:58
Alpha13 Alpha13 ist offline
Vrischling
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Berlin
Vahrzeug: Viano
Baujahr: 2011
Motor: 3,0CDI
Alpha13´s Fotoalbum
Beiträge: 92
Standard

Hast Du alles gelesen?
Das Ding wurde auf den gängigen Anzeigeplattformen angeboten. Ich hatte den Wagen schon länger unter Beobachtung und ihn daher "geparkt". Als die Mitteilung kam der ist reduziert hab ich sofort angerufen und den reservieren lassen. Der Rest steht ja in dem Erfahrzungsbericht drin. Ob was faul war weiß ich nicht. Der wurde als unfallfrei deklariert und ich hätte bei Kaufabschluss über das Autohaus eine PerfectCarPro für ein Jahr bekommen sollen. Laut dem Eigentümer hatte der in dem Autohaus ein neuen T6 geordert und den Vito als Kommisionsfahrzeug dort stehen lassen.
Selbst wenn etwas damit gewesen wäre, hätte mich das nicht groß gejuckt. Ich wäre ja mit der Garantie abgesichert gewesen.
Der springende Punkt liegt wohl eher bei der Preisgestaltung. Wahrscheinlich hatte man seitens des Autohauses Angst man müsse jetzt draufzahlen, weil der Eigentümer mit dem mir angebotenen Kaufpreis nicht zu frieden war. Ich hatte anfangs zu verstehen gegeben, dass mich das nicht interessiert und das Autohaus das mit dem Eigentümer klären müsse. Mir wurde der Wagen in einer eindeitigen Willenserklärung zum Kauf für 27300€ angeboten und dieser wäre für das Autohaus bindend, zumal von dem Vermittlungsgeschäft nie die Rede war und kein Wort davon in der Anzeige stand.
Ich bin der Meinung, dass ich zumindest der nutzlosen Anreise wegen schon Anspruch auf Schadenersatz habe.
Wenn man das Ding noch weiter spinnt, könnte ich mir jetzt anfangen einen gleichwertigen Wagen suchen und das Autohaus auf den mehr bezahlten Preis verklagen. So wird das zumindest bei ebay gehandhabt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2017, 07:38
Benutzerbild von v-dulli
v-dulli v-dulli ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.03.2009
Ort: HF/ OWL
Vahrzeug: ex V220 CDI/ GLK 250 4M
Baujahr: 2002/ 2012
Motor: OM611/ OM651
v-dulli´s Fotoalbum
Beiträge: 22.876

Nürnberg -[Deutschland]- N Nürnberg -[Deutschland]- RW 1 2 3 4
Standard

Hätte das Autohaus Dir den V verkauft wäre es auch gewährleistungspflichtig gewesen aber das nur als kleine Anmerkung.
Der Rest ist schon ............

Gibt es die Verkaufsanzeige noch? Ich würde mir das Fahrzeug gerne mal ansehen wollen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.04.2017, 07:40
Benutzerbild von Kaschdi
Kaschdi Kaschdi ist offline
Super V
 
Registriert seit: 27.08.2013
Ort: Neunkirchen-Saar
Vahrzeug: Viano
Baujahr: 2006
Motor: 2,2CDI
Kaschdi´s Fotoalbum
Beiträge: 955

Neunkirchen Saar -[Deutschland]- NK Neunkirchen Saar -[Deutschland]- KA * *
Standard

Genau die gleiche Vorgehensweise hatte ich vor knapp 4 Jahren.

Mein Dicker wurde über einen freien Händler (überwiegend Mercedes) angeboten, allerdings im Kundenauftrag. Der Händler interesierte sich nach dem ersten telefonat auch noch für mein altes Auto.

Ich fuhr damals die 100km hin, um das Auto zu checken.

Nach der Probefahrt war dann auf einmal auch der Vorbesitzer da, um bei der Verhandlung beizuwohnen. Bei mir ging es dann im endefekt nur um den Preis, den ich zu meinem PKW zuzahlen sollte.

Nach ca. 2h packten mein Kumpel und ich ein und suchten das weite. Als wir vom Hof des Händlers runterfuhren schauten wir in 3 Dummschauende Gesichter.

Jetzt wusste ich aber, daß der Händler bei Mobile und der Verkäufer bei AutoScout inseriert hatten. Und ich hatte jetzt die Tel.Nr. des Verkäufers.

3 Wochen später wurde dann das Auto beim Händler um 1000€ reduziert. Beim Verkäufer nicht. Ich rief dann den Verkäufer an und sagte ihm meinen Preis, nämlich 2000€ weniger.

Bei dem telefonat stellte sich dann heraus, daß der Händler für den verkauf 600€ bekommen sollte, zusätzlich kam heraus, daß der Dicke auf ein Geschäft angemeldet war, angeblich vom Geschäft an den Verkäufer zuerst verkauft wurde und dann erst an mich verkauft wurde.

Da er mir den Dicken nicht zu dem Preis verkaufen wollte, bat ich einen Kumpel, der dort in der nähe wohnt, den Dicken beim Händler anzuschauen und für mich zu meinen Preis zu kaufen, da ich keinen Fuß mehr auf das Gelände gesetzt hätte. Das war alles übers Wochenände.

Montags morgens um 8 Uhr klingelte bei mir das Telefon. Die Frau des Verkäufers rief an, erzählte mir, daß sie ihren Mann eine Ansage gemacht habe und ich den Dicken zu dem Preis bekommen kann.

Was ich bis dann noch nicht wusste, mein Kumpel arbeitet beim Zoll, Abteilung Schwarzarbeit und hat zugang zum Finanzamt.

Das was ich ihm vorher erzählt hatte, machte ihn stutzig und er lies den Verkäufer mal durchlaufen.
Als ich dann abends noch mit dem Dicken dort vorfuhr um einen Kaffee zu mir zu nehmen sagte er nur trocken, daß der Sachbearbeiter vom Finanzamt einen Zettel auf dem Tisch liegen hat, daß er wegen dem Verkauf vom Geschäft auf den Mann mal genauer hinschauen soll.
__________________
Wissen Ist Macht, Nix wissen macht nix, Ich hab ja Euch.

MSG
(mit saarländischem Gruß)
Kaschdi



Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.04.2017, 07:59
Alpha13 Alpha13 ist offline
Vrischling
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Berlin
Vahrzeug: Viano
Baujahr: 2011
Motor: 3,0CDI
Alpha13´s Fotoalbum
Beiträge: 92
Standard

Leider gibt es die Anzeige jetzt nicht mehr. Sie wurde gestern bei mobile entfernt. Sicherlich könnte ich mit einem Anruf bei mobile eine Kopie davon bekommen. Aber was bringt das alles noch. Ich kanns nur nicht fassen, dass man solch eine Vorgehensweise von solch einem augenscheinlich seriösen Händler erwarten muss. Ich habe schon viel erlebt und Menschen machen Fehler, aber dafür muss man gerade stehen. Zumindest wäre es das Mindeste gewesen mir eine Entschädigung für die umsonst angetretene Anreise anzubieten.
Gewährleistungsansprüche hätte der Händler mir gegenüber ausschließen können, da ich auch Selbständig bin. Darum war mir der Kauf über das Autohaus ja so wichtig. Der Garantie von VW wegen. Selbst wenn ich mit dem Eigentümer außerhalb einig geworden wäre, wäre es nicht das Gleiche gewesen, denn auch dieser hätte mit Sicherheit eine Gewährleistungspflicht ausgeschlossen. Im Nachhinein sehr ärgerlich, weil es wahrscheinlich auch dann noch ein gutes Geschäft für mich geworden wäre.
Es stand halt schon eine potentieller Käufer in den Startlöchern und wie es aussieht hat der den Zuschlag bekommen. Wahrscheinlich ist man dem denn auch mit dem Preis entgegen gekommen. Man wollte mir halt nach meinem Ausraster keinesfalls mehr entgegenkommen, obwohl ich da meiner Meinung nach im Recht war. Da würde wohl jeder aus der Haut fahren. Meiner Frau war das total unangenehm. Ich musste mich seeeeeeeeeeeeehr zusammenreißen, dass ich mich nicht zu einer Kurzschlussreaktion hinreißen lasse.

Geändert von Alpha13 (27.04.2017 um 08:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.04.2017, 08:20
Benutzerbild von princeton1
princeton1 princeton1 ist gerade online
Vauminator
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Bremen
Vahrzeug: Harley Davidson Road King
Baujahr: 2013
Motor: V2 1,7 L Big Twin
princeton1´s Fotoalbum
Beiträge: 4.136
Standard

Alles nicht seriös, aber im rechtlichen Rahmen...!
Die Preis- und Ausstattungsangaben bei mobile.de sind nicht rechtsverbindlich...!
Ist zwar alles sehr ärgerlich, aber unter solchen Rahmenbedingungen würde ich auch kein Fahrzeug kaufen wollen...!
Suche weiter, wirst schon etwas Passendes finden...!

-

Grüssle
Nico
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu princeton1 für den nützlichen Beitrag:
  #8  
Alt 27.04.2017, 08:21
Benutzerbild von Alexander
Alexander Alexander ist offline
ErVahrener Nutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Ort: Kiel
Vahrzeug: 447 Marco Polo
Baujahr: 2015
Motor: 2,5D
Alexander´s Fotoalbum
Beiträge: 273
Standard

Also ich bin nicht bei Facebook ..
würde das aber schon gern lesen !?
Wäre nett wenn ich das hier könnte.

Grüße
Alex
__________________
reisen nicht rasen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.04.2017, 08:26
Alpha13 Alpha13 ist offline
Vrischling
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Berlin
Vahrzeug: Viano
Baujahr: 2011
Motor: 3,0CDI
Alpha13´s Fotoalbum
Beiträge: 92
Standard

@ princeton1
Das was Du schreibst mag wohl zum Teil richtig sein. Wenn ich aber jemand auf das Angebot hin zur Probefahrt einlade und dann vor Antritt der Probefahrt auch noch 3x bestätige, dass das Fahrzeug zu jenem Preis veräußert wird ist das in meinen Augen anders. Dann wurde eine rechtsverbindliche Willenserklärung zum Verkauf abgegeben! Korregiert mich bitte wenn ich das falsch sehe.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Alpha13 für den nützlichen Beitrag:
  #10  
Alt 27.04.2017, 08:28
Alpha13 Alpha13 ist offline
Vrischling
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Berlin
Vahrzeug: Viano
Baujahr: 2011
Motor: 3,0CDI
Alpha13´s Fotoalbum
Beiträge: 92
Standard

@ Alexander
Viel Spaße beim lesen
Originaltext der Bewertung bei Facebook:
Absolut miserabler Händler der seine Unverfrorenheit hinter einem großen VW Emblem verbirgt. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass man eine derartige Frechheit in einem augenscheinlich seriösen Autohaus erleben muss. Wir sind heute nach Reservierung eines Mercedes Vito aus Berlin mit einem Säugling "im Gepäck" zu diesem Händler gefahren. Der Wagen wurde gestern bei einer ziemlich großen Autoverkaufsplattform im Preis reduziert. Ich hatte den Wagen mehrere Wochen beobachtet und mich nach der Preisanpassung entschieden die Reise von 200km anzutreten und den Wagen telefonisch zur Sicherheit gestern 2x telefonisch reserviert. Somit heute morgen die Reise angetreten und den Wagen in Augenschein genommen und Probe gefahren. Noch davor hatte ich den Verkäufer gefragt ob es bei dem Preis irgendwie zu Missverständnissen kommen kann, da der Wagen kurz nach meinem Anruf am Tag davor wieder auf den ursprünglichen Preis zurück gesetzt wurde. Auf meine Frage wurde mir mehr als 2x (auch im Beisein meiner Frau) bestätigt ich würde den Wagen zum reduzierten Preis kaufen können, da ich ja nun deshalb meine Anreise angetreten hatte. Somit gings zur Probefahrt und wir waren uns sehr schnell klar der Wagen taugt uns und ein paar kleine Mängel wie abgefahrene Reifen an der Vorderachse und quietschende Bremsen konnte man verkraften und der Preis wäre trotzdem noch ok. Also gings nach 20-30min wieder zurück zum Autohaus.
Und jetzt wirds spannend und ist an Absurdität und absoluter Frechheit durch nichts mehr zu überbieten.
Am Autohaus angekommen stellte ich den Wagen vor dem Schaufenster ab und wurde vom Verkäufer in Empfang genommen. Neben ihm stand nun der Nocheigentümer des Fahrzeug. Hoppla. Es handelt sich um ein Vermittlungsgeschäft, wurde mir dann jetzt nach der Probefahrt das erste Mal mitgeteilt. Ich lobte den Eigentümer über den vortrefflichen Zustand seines Fahrzeugs und nun gings los. Er habe eben erst erfahren, dass das Autohaus eigenmächtig die Preisänderung vorgenommen hatte, ohne sich das ok des Eigentümers abzuholen. Es begann eine Diskussion, weil ich mit der Situation absolut unzufrieden war und vom Verkäufer darauf hingewirkt wurde, dass ich das Problem mit dem Eigentümer klären sollte. Der Verkäufer und somit das Autohaus hätten daran keine "Aktie" mehr. Man muss dazu sagen, dass in Aussicht gestellt wurde, dass das Fahrzeug dann bei Einigung mit dem Eigentümer trotzdem über das Autohaus an mich veräußert würde. Da der Eigentümer nicht konkret wurde und mir der Geduldsfaden riss, ging ich zum Verkäufer der sich kurzerhand aus dem Staub gemacht hatte und setzte ihn von der Rechtslage in Kenntnis. Ich teilte ihm mit, dass ich es nicht einsehe jetzt mit dem Eigentümer einen Preis auszuhandeln mit dem dieser leben könnte, da ich meine Offerte ja schon erhalten hatte. Rechtlich gesehen hat der Verkäufer ein rechtsverbindliches Angebot abgegeben und rechtsverbindlich bedeutet er hat sich daran zu halten und zwar erst Recht wenn man jemand aus 200km Entfernung anreisen lässt und dann noch eine Probefahrt machen lässt.
Nachdem die Diskussion etwas lauter wurden mischte sich eine weitere Person in das Gespräch ohne sich in irgendeiner Form vorzustellen. Dieser Herr sagte mir ich könne mir alle weiteren Diskussionen sparen, das Auto wäre in der Zwischenzeit verkauft worden. Nachdem ich vorher schon am brödeln war, brachte dass die ganze Sache zum Überkochen. Ich fragte ob man mich für dumm verkaufen möchte und verlangte auf der Stelle den Geschäftsführer zu sprechen. Nun hielt es der dreiste, etwas dickliche Herr für nötig mir mitzuteilen, dass er der Geschäftsführer sei. Meine Wut steigerte sich immer mehr und ich war kurz davor eine riesige Dummheit zu machen. Nach weiteren erfolglosen Versuchen dem Mann klar zu machen, dass er mich gerade rotzfrech angelogen hatte verzog sich dieser wieder und überließ mich wieder dem Verkäufer der mich etwas beruhigen konnte. Er erklärte dann warum und wieso es zu diesem Missverständnis kommen konnte, widersprach sich dabei aber immer wieder.
Ich holte mir nun noch einmal den Eigentümer des Fahrzeugs und sprach mit ihm darüber wie man das Problem noch lösen könnte. Lustigerweise stellte sich nun offenbar heraus, dass die Aussage des Geschäftsführers tatsächlich dreiste Lüge war um mich los zu werden. Offenbar hatte man schon einen anderen Interessenten eingeladen, von dem man sich einen höheren Verkaufspreis erhoffte, und ich war nun nur noch ein Problem, dass es zu beseitigen galt. Ich hatte mit dem Eigentümer dann aber nach kurzem Gespräch doch noch eine gemeinsame Lösung gefunden und ging mit ihm zum Verkäufer um den Kauf über das Autohaus abzuwickeln. Das war für den Verkäufer ok und man merkte ihm an, dass er mit der ganzen Situation auch alles andere als glücklich war. Er ging an alles nötige fertig zu machen und der Eigentümer fuhr los um den Fahrzeugbrief zu holen. Ich hatte schon Hoffnungen, dass es doch noch ein halbwegs vernünftiges Ende nimmt, aber da hatte ich die Rechnung ohne den dickliche Mann aus der Geschäftsetage gemacht. Dieser rief nun beim Verkäufer an und teilte ihm mit mir das Fahrzeug nicht zu verkaufen. Daraufhin bat ich ihn nochmal zum Gespräch zu holen und ihn nochmal dazu zu bringen seine Vorgehensweise zu überdenken. Nach kurzer Zeit kamen beide und mir wurde mitgeteilt, dass es mit mir in diesem Autohaus kein Geschäft geben würde. Ich könnte gerne mit dem Eigentümer persönlich das Geschäft abschließen und fertig. Daraufhin merkte ich, dass hier eine Einigung in beiderseitigem Interesse ausgeschlossen ist und verließ mit meiner Frau und unserem Kind das sogenannte Autohaus, aber natürlich nicht ohne mich äußerst höflich bei dem dickliche Herrn zu verabschieden. Ich sagte ihm, dass mir unter den Augen der anderen eine noch innigere Verabschiedung nicht möglich sei, aber wer weiß. Vielleicht lässt sich das irgendwann mal nachholen. MIT ABSTAND DER WINDIGSTE LADEN DEN ICH JE BETRETEN HABE!!!!! WAHNSINN, DASS SICH SOLCHE LEUTE EIN RIESIGES VW SCHILD AN IHRE FASSADE SCHRAUBEN DÜRFEN.
1 Stern ist hier eigentlich noch zu viel.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Alpha13 für den nützlichen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Autohaus Straussberger demokrit Mercedes Händler 2 28.03.2013 15:23



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:47 Uhr.


(c) 2005-2018 1. Mercedes-V-Club Deutschland e.V.