V-Club Forum

V!V!V     Liebe V-Club Mitglieder, wenn ihr an euren Mitgliedsbeitrag für 2020 denkt, bedenkt das sich unsere Bankverbindung (ab 1.10.2019) geändert hat!     V!V!V
Zurück   V-Club Forum > Felgen / Reifen / Fahrwerk > für den W639 > Fahrwerk W639

Fahrwerk W639 Fahrwerksdatenbank für den W639

Forenübersicht
1. Mercedes V Club Deutschland.e.V.
Der Mercedes V Club (e.V.)
Mitglied beim V-Club (e.V.) werden
V-FAQ (in Arbeit)
Die V-Technik
Das Archiv des alten V-Klasse Forums
V wie Veranstaltungskalender
Die Mitglieder und V Fahrer Karte
VClub Forum Fotoalbum
Presseberichte über Vans und uns
Forums News
Fragen & Anregungen zum Forum
Fragen & Anregungen V-Club Seite
Neues auf der V-Club Webseite
Neues in der V-Technik
Wartung und Reparaturen
Werkzeug Verleih / Werkzeug Markt
Kosten
Klima und Lüftung
ENR
Zuheizer und Standheizung
Motor / Zylinderkopf
Fahrwerk / Räder und Reifen
Getriebe
Bremsen
Reparaturanleitungen
Alles Andere
E-Technik
Navigation
•• MBUX - Mercedes Benz User Experience
•• Festeinbauten & Werksgeräte
•• Portable Navigationssysteme
Multimedia und Car Hifi
•• Headunit
•• Lautsprecher & Subwoofer
•• Endstufen
•• Verkabelung
•• TFT / Bildschirme
•• Custom Lösungen
Mobiles Internet, WLAN und TV
Elektrik Allgemein
Motoren W638, W639, W447, W906, W907
OM654 - 220d, 250d, 300d
OM651 - 220d, 250d
OM642 - 3.0 CDI
OM611 + OM646 - 200+220 CDI
M112E + M272 - 3,0 / 3,2 / 3,5 Benziner
M111E - 200/230 (113/114) Benziner
280 - V6 Benziner (W638)
OM601 - 230 TD (110D&108D)
Tuning und Umbauten
Innenraum
Karosserie / Aussen
Motor / Chip
TÜV, Gutachten und Genehmigungen
PÖL / GAS und alternativ Kraftstoffe
Felgen / Reifen / Fahrwerk
für den W447
•• Felgen W447
•• Fahrwerk W447
•• Sommerrreifen W447
•• Winterreifen W447
für den W639
•• Felgen W639
•• Fahrwerk W639
•• Sommerrreifen W639
•• Winterreifen W639
für den W638
•• Felgen W638
•• Fahrwerk W638
•• Reifen W638
für den Sprinter 906/VS30 (907/910)
•• Felgen Sprinter
•• Fahrwerk Sprinter
•• Reifen Sprinter
Marco Polo & Jules Verne
Allgemeines
Zubehör
Innenraum
Andere Camper und Campingausbauten
Campingfahrzeuge auf Sprinter Basis
Reiseberichte
Campingplätze / Stellplätze
Reise Fotoalbum
Offroad - 4x4 und 4matic
Allgemeines
Offroad Umbauten
Fahrwerktechnik und Reifen
Offroad Reiseberichte
Erfahrungsberichte
Werkstätten
Selbst-Schrauberwerkstätten
Mercedes Händler
Tuner
Waschstraßen
Reifen
Ersatzteile
Dieselfahrverbote
Reise-Straßenberichte
Zubehör
Allgemeines
Literatur, Software und Modelle
Stammtische des Mercedes V Club
Treffen und Veranstaltungen
Neue Mitglieder im Forum
Quatschen Fun und Spaß
Wohnwagen und Camping
Alles andere
News der Daimler AG
Kaufen und Verkaufen
Ebay Verkäufe
Kleinanzeigen
Werbung
Direkte Auktionen zum V bei EBAY
Transporte anbieten
Transporte suchen



Kalender
Oktober 2019
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 30 1 2 3 4 5 6
> 7 8 9 10 11 12 13
> 14 15 16 17 18 19 20
> 21 22 23 24 25 26 27
> 28 29 30 31 1 2 3

Statistik
Themen: 31885
Beiträge: 335686
Benutzer: 2.102
Links: 31
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: A.S
Mit 3.728 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (24.09.2019 um 20:31).
Neue Benutzer:
Heute
- A.S
Heute
- teddy110
13.10.2019
- Julius
12.10.2019
- Hedwig
10.10.2019
- Wolfromy
09.10.2019
- Shap1980
06.10.2019
- Schumi...
06.10.2019
- Kasimeter
05.10.2019
- Snuppi
05.10.2019
- aquablader

Heute hat keiner Geburtstag.

Letzte Links
1.Mercedes V... Link 1.Mercedes V Club Deutschland e.V. aufrufen
Views: 28599, Kommentare: 0

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.10.2019, 15:54
janr janr ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Burgberg i. Allgäu
Vahrzeug: Viano Marco Polo 4matic
Baujahr: 2008
Motor: 2,2 CDI
janr´s Fotoalbum
Beiträge: 1.018
Standard KW Gewindefahrwerk für den W639(1)

Habe mich kürzlich bei KW nach einer GEwindefahrwerklösung für den W639 Vormopf 4 matic erkundigt und habe mittlerweile nach Zusendung eines Federbeins folgendes Angebot:

# KW Competition 2A Gewindefahrwerk (Rennsportversion der KW Variante 3) umfasst 4 Stoßdämpfer und 4 KW Federn

# getrennt voneinander einstellbare Zug- und Druckstufe

# unbegrenzt wartbar, also kein Einweg, sämtliche Kleinteile austauschbar

# technische Federdaten/Materialzertifikate und Gutachten für den W639 für die Einzelabnahme

kostet 2.916 € inkl. MwSt

Gibts hier Bedarf? Möglicherweise reduziert sich der Preis etwas, wenn mehrere Fahrwerke abgenommen würden.
__________________
Viele Grüße,
Jan

MP +3cm, ATW Adapter, 16" Stahlfelgen auf 235/70 R16 Cooper AT, Niveaudämpfer L200 HA + Serie VA mit Verlängerungshülsen, L400 Schnorchel, verlängerte Entlüftungen, UFS Motor/Getriebe/Tank, gedämmt & isoliert, Alusteck Ausbau , 150WP Solar, Android-Ceiver, Calix-Vorwärmer, GSM FB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.10.2019, 18:42
Benutzerbild von Cooper40
Cooper40 Cooper40 ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: 34519 Diemelsee
Vahrzeug: W638/2 AD, dafür einen B2500 u. W639.
Baujahr: 2014
Motor: 3.0 CDI OM 642
Cooper40´s Fotoalbum
Beiträge: 1.072

Paderborn -[Deutschland]- PB Paderborn -[Deutschland]- MF 4 0 0
Standard

Soweit so gut! (Kein 4X4 hab.)

Nabend
Sollte mich wundern! Auch auf der Hinterachse Druck- wie Zugstufe einstellbar! (Oder haben sie doch was gelernt!)

Dass ist alles schön wenn das auch im eingebautem Zustand, alles, einstellbar ist. Wenn nicht, wird es aus „Faulheit und oder aus Nichtkönnen“, nicht eingestellt.
__________________
MfG, Klaus
Das dichteste Netz hat die meisten Löcher.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.10.2019, 21:14
janr janr ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Burgberg i. Allgäu
Vahrzeug: Viano Marco Polo 4matic
Baujahr: 2008
Motor: 2,2 CDI
janr´s Fotoalbum
Beiträge: 1.018
Standard

Hinten sind High und Lowspeed Compression/Rebound am oberen Dämpferauge einstellbar, analog hier:

http://blog-int.kwautomotive.net/wp-...ogPost_004.jpg

Am Federbein vorne sind die Einstellmöglichkeiten am Piggybag möglich.

Geht ohne etwas zu demontieren.
__________________
Viele Grüße,
Jan

MP +3cm, ATW Adapter, 16" Stahlfelgen auf 235/70 R16 Cooper AT, Niveaudämpfer L200 HA + Serie VA mit Verlängerungshülsen, L400 Schnorchel, verlängerte Entlüftungen, UFS Motor/Getriebe/Tank, gedämmt & isoliert, Alusteck Ausbau , 150WP Solar, Android-Ceiver, Calix-Vorwärmer, GSM FB
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu janr für den nützlichen Beitrag:
  #4  
Alt 10.10.2019, 00:49
Benutzerbild von Cooper40
Cooper40 Cooper40 ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: 34519 Diemelsee
Vahrzeug: W638/2 AD, dafür einen B2500 u. W639.
Baujahr: 2014
Motor: 3.0 CDI OM 642
Cooper40´s Fotoalbum
Beiträge: 1.072

Paderborn -[Deutschland]- PB Paderborn -[Deutschland]- MF 4 0 0
Standard

re.
Theoretisch ganz prima.
Praktisch „Unfug“.
Jeweils 18 Klicks für einen „Fachmann“ schon eine Herausforderung um es nicht zu verschlimmbessern. :-D

Erinnert mich an Leutz auf Mopitreffs: Material vom „feinsten“. Aber auf Strecke, (meist) Kurvenparker.

Dann mach mal, du wirst deine Gründe haben. Ich habe nur Luft auf allen vier Dämpfern.
__________________
MfG, Klaus
Das dichteste Netz hat die meisten Löcher.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.10.2019, 06:50
janr janr ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Burgberg i. Allgäu
Vahrzeug: Viano Marco Polo 4matic
Baujahr: 2008
Motor: 2,2 CDI
janr´s Fotoalbum
Beiträge: 1.018
Standard

Zitat:
Zitat von Cooper40 Beitrag anzeigen
re.
Theoretisch ganz prima.
Praktisch „Unfug“.
Jeweils 18 Klicks für einen „Fachmann“ schon eine Herausforderung um es nicht zu verschlimmbessern. :-D

Erinnert mich an Leutz auf Mopitreffs: Material vom „feinsten“. Aber auf Strecke, (meist) Kurvenparker.

Dann mach mal, du wirst deine Gründe haben. Ich habe nur Luft auf allen vier Dämpfern.
"18 Klicks" sind z im Mountainbikesektor absolute Standardkost und wer sich damit beschäftigt, weiß die Druck-/Zugstufeneinstellungen auch zu Nutzen und findet sein Setup ;o)

Und ansonsten...sei doch froh...dann hast Du den Kurvenparkern etwas zum vormachen. Soll ja auch Leute geben, die sowas "brauchen".

Der Grund ist einfach: zwei original Stoßdämpfer vorne plus hinten sind preislich nicht so weit entfernt von KW. Und wer das KW V3 mal vergleichsweise in anderen Baureihen gefahren ist, der weiß, dass original ok aber eben auch besser geht.
__________________
Viele Grüße,
Jan

MP +3cm, ATW Adapter, 16" Stahlfelgen auf 235/70 R16 Cooper AT, Niveaudämpfer L200 HA + Serie VA mit Verlängerungshülsen, L400 Schnorchel, verlängerte Entlüftungen, UFS Motor/Getriebe/Tank, gedämmt & isoliert, Alusteck Ausbau , 150WP Solar, Android-Ceiver, Calix-Vorwärmer, GSM FB
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.10.2019, 06:56
Benutzerbild von fluky
fluky fluky ist offline
Super V
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: M
Vahrzeug: Vito 120 CDI Mixto lang
Baujahr: 2007
Motor: 3,0 CDI
fluky´s Fotoalbum
Beiträge: 767
Standard

Servus ich hab das Standard KW Gewindefahrwerk (Streetperformance) verbaut, bin damit sehr zufrieden und es zum Angebots Sommerpreis von KW seinerzeit für gut 1600.- von KW direkt gekauft. Das sind schon mal 1300.- weniger als deins, gut das ist Motorsport.
Jetzt meine Überlegung, was willst du im 4x4 mit einem Gewinde Rennsportfahrwerk? Tieferlegen, Fahreigenschaften?
Ich behaupte mal das Standard Fahrwerk ist ausreichend.
Zum Einstellen vorne kann ich nur sagen das du dann die Verlängerungen brauchst denn ansonsten hast du zum einstellen der Vorderen Dämpfer eine heiden Arbeit da der Einsteller oben auf der Kolbenstange sitzt und man dort nur nach Ausbau ettlicher Teile dran kommt. Wie das jetzt beim Rennsport ist weis ich nicht, ich kann dir aber sagen das ich seit Einbau 2017 gar nix verstellt hab!
Hab ich ganz vergessen ich hab mir letzten Winter die vordere Stoßstange abgerissen weil ich beim Rückwärtsfahren am Schneeklumpen hängen geblieben bin soviel zu 4x4 und Schraubfahrwerk!
__________________
Gruß Robert
Clubbeitrag 2019 bezahlt
Vito 120 cdi
Kawa ZX10R

Geändert von fluky (10.10.2019 um 07:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.10.2019, 07:16
janr janr ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Burgberg i. Allgäu
Vahrzeug: Viano Marco Polo 4matic
Baujahr: 2008
Motor: 2,2 CDI
janr´s Fotoalbum
Beiträge: 1.018
Standard

Zitat:
Zitat von fluky Beitrag anzeigen
Servus ich hab das Standard KW Gewindefahrwerk (Streetperformance) verbaut, bin damit sehr zufrieden und es zum Angebots Sommerpreis von KW seinerzeit für gut 1600.- von KW direkt gekauft. Das sind schon mal 1300.- weniger als deins, gut das ist Motorsport.
Jetzt meine Überlegung, was willst du im 4x4 mit einem Gewinde Rennsportfahrwerk? Tieferlegen, Fahreigenschaften?
Ich behaupte mal das Standard Fahrwerk ist ausreichend.
Zum Einstellen vorne kann ich nur sagen das du dann die Verlängerungen brauchst denn ansonsten hast du zum einstellen der Vorderen Dämpfer eine heiden Arbeit da der Einsteller oben auf der Kolbenstange sitzt und man dort nur nach Ausbau ettlicher Teile dran kommt. Wie das jetzt beim Rennsport ist weis ich nicht, ich kann dir aber sagen das ich seit Einbau 2017 gar nix verstellt hab!
Hab ich ganz vergessen ich hab mir letzten Winter die vordere Stoßstange abgerissen weil ich beim Rückwärtsfahren am Schneeklumpen hängen geblieben bin soviel zu 4x4 und Schraubfahrwerk!
Von Tieferlegen hat keiner etwas gesagt...
Im Offroadbereich gibt es zuhauf einstellbare Fahrwerke ähnlicher Natur. Auch von KW.

Wie schon beschrieben geht es um den Ersatz eines Originalfahrwerks welches eh gebraucht würde. Wenn ich mir nun in diesem Zusammenhang über eine Sonderanfertigung das Fahrzeugniveau "aussuchen" kann und Restgewinde in beide Richtungen habe, ist das eine Option über die man Nachdenken kann. Das gilt dann logischerweise auch für die Hinterache.

Vollbeladen ist das Originalfahrwerk auch im gemäßigten Gelände/Wellblech völlig überfordert, weil dafür nicht konstruiert. Um trotzdem diese Wochenendtrips und längeren Urlaube antreten zu können ohne, wie bisher, das Fahrwerk umbauen zu müssen, ist ein Gewindefahrwerk mit einstellbaren Zug und Druckstufen für den kleinen Aufpreis nicht der Riesenschmerz.

Mein Einsatzbereich hat eine relativ große Schere und deshalb ist ein einstellbares Fahrwerk Gold wert.

Bei deinem Fahrwerk stellst Du oben an der Kolbenstange die Zugstufe ein.
Das ist beim Competition Federbein ganz anders. Da hängt hinten noch ein kleiner Piggyback dran, an dem die Einsteller sitzen.
__________________
Viele Grüße,
Jan

MP +3cm, ATW Adapter, 16" Stahlfelgen auf 235/70 R16 Cooper AT, Niveaudämpfer L200 HA + Serie VA mit Verlängerungshülsen, L400 Schnorchel, verlängerte Entlüftungen, UFS Motor/Getriebe/Tank, gedämmt & isoliert, Alusteck Ausbau , 150WP Solar, Android-Ceiver, Calix-Vorwärmer, GSM FB

Geändert von janr (10.10.2019 um 07:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.10.2019, 12:36
Benutzerbild von Cooper40
Cooper40 Cooper40 ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: 34519 Diemelsee
Vahrzeug: W638/2 AD, dafür einen B2500 u. W639.
Baujahr: 2014
Motor: 3.0 CDI OM 642
Cooper40´s Fotoalbum
Beiträge: 1.072

Paderborn -[Deutschland]- PB Paderborn -[Deutschland]- MF 4 0 0
Standard

re.
Tuning ist selten was breites, sondern aus einer breiten Ranges von Möglichkeiten, sich sein Fenster heraus zu basteln.
(Was Breites macht in der Regel der Hersteller. In dem er alles versucht, irgendwie abzudecken!)

Will nicht mehr heißen, als das man sich Bereiche verbaut (unmöglich macht) um Seines auf die/eine Spitze zu treiben.

Ein Beispiel aus dem Leben: Der extreme Tieferleger, wird jeden „Normalo“ bei dem Verkehrsberuhigungs Dip´s wie Wib`s (Bremsschwellen) auf den Sender gehen. :-DD

Genau da zeigt sich die „Masse“ oft als „Nichtversteher“. (Daher meine „Kurvenparker“ als Beispiel.) „Sieht aber super aus.“ !!! Und´s Geld wird prima aus´em Fenster. !

(Jedem das seine, darf. Aber nicht den Kühlschrank leer lassen von´e Familie!)

Wenn man nun nach seinen Möglichkeiten aus dem obersten Regal nehmen möchte/kann, ist es erst einmal egal, aus welcher Motivlage. (Schön nur, wenn was für sich befriedigt wird. Schlecht, wenn es für andere sein soll!)

Ich brauche gar keine „Kurvenparker“. Auch denen was „beweisen“ zu wollen, wäre ein Unsinn.
(Am Treff: Reifen und Lack lügen nicht.)
(Vormachen / Vormachen machen lassen, hat was mit lernen wollen zu tun. Solche sind meist am Ende von irgendwas!)

Wenn ich unterwegs bin, sind das meine „Zeitdiebe“. Von daher fahre ich am liebsten wenn die nicht unterwegs sind. (Wolken wie frisch in den Temperaturen!) Die Rennleitung ist dann auch weniger vertreten. :-O

Ich habe meine Helden und lerne gern dazu. (Nur sterben sie langsam aus!)

Also jeder darf machen was er will. Aber nicht mehr auf den „Sender“ gehen als es von der Situation her nötig ist. (Wer nach Rossi aussieht, darf auch abliefern dürfen da wo es passt! Wer aus der J-operecke meint so viel Platz zu benötigen wie es kaum ein Bus braucht, macht was falsch!)

Ein Starrahmenfetischist mit Ape Hanger kann da oft mehr als diese Angststreifen-Brüder, in Bunt!

Zitat: “Mein Einsatzbereich hat eine relativ große Schere und deshalb ist ein einstellbares Fahrwerk Gold wert.“
(Irgendwas aus der „Mitte“ wird dann vermutlich keinen Unterschied zur Serie machen. Soweit also klar.)

Und genau das galt es in meinem ersten Post zu erfahren, wo die Reise hin soll! Denn mir fällt bei so „High End“ vieles ein, aber kein „Offroad“. Sondern Doppelquerlenker; Reduzierung der ungefederten Masse; Änderung der Geometrie; Negativfederweg, …..

Ein Bekannter fährt gern Trail mit seinem 90ger Defender. Nutzt die Hütte auch gern im Alltag, trotz anderer Möglichkeiten. Er fährt immer auf Achse zu den Trail´s und koppelt dann die Stabis aus.
Alles andere ist so, dass es im Gelände gut funzt. Für die Straße reichen ihm die eingerasteten Stabis und mehr als das „Mitschwimmen“ braucht er dann nicht.

Somit müsste das schon alles „umstellbar“ sein, im Bequemen. So wie Robert das auch mit aufführt.
Ob das mit den Piggyback dann so toll klappt! Da man irgendwie unters Fahrzeug muss. Oder reicht das in sich Höhere mit eingeschlagenem Rad aus um da hin zu kommen?
Dass sollte dann vor dem Einbau klar sein. Sonst nützt es nix, oder nur „extrem“ in einem Bereich! Weil in beiden „Bereichen“ halbschwanger nur dem Hersteller.
__________________
MfG, Klaus
Das dichteste Netz hat die meisten Löcher.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.10.2019, 13:14
janr janr ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 10.04.2017
Ort: Burgberg i. Allgäu
Vahrzeug: Viano Marco Polo 4matic
Baujahr: 2008
Motor: 2,2 CDI
janr´s Fotoalbum
Beiträge: 1.018
Standard

Zitat:
Zitat von Cooper40 Beitrag anzeigen
re.
Tuning ist selten was breites, sondern aus einer breiten Ranges von Möglichkeiten, sich sein Fenster heraus zu basteln.
(Was Breites macht in der Regel der Hersteller. In dem er alles versucht, irgendwie abzudecken!)

Will nicht mehr heißen, als das man sich Bereiche verbaut (unmöglich macht) um Seines auf die/eine Spitze zu treiben.

Ein Beispiel aus dem Leben: Der extreme Tieferleger, wird jeden „Normalo“ bei dem Verkehrsberuhigungs Dip´s wie Wib`s (Bremsschwellen) auf den Sender gehen. :-DD

Genau da zeigt sich die „Masse“ oft als „Nichtversteher“. (Daher meine „Kurvenparker“ als Beispiel.) „Sieht aber super aus.“ !!! Und´s Geld wird prima aus´em Fenster. !

(Jedem das seine, darf. Aber nicht den Kühlschrank leer lassen von´e Familie!)

Wenn man nun nach seinen Möglichkeiten aus dem obersten Regal nehmen möchte/kann, ist es erst einmal egal, aus welcher Motivlage. (Schön nur, wenn was für sich befriedigt wird. Schlecht, wenn es für andere sein soll!)

Ich brauche gar keine „Kurvenparker“. Auch denen was „beweisen“ zu wollen, wäre ein Unsinn.
(Am Treff: Reifen und Lack lügen nicht.)
(Vormachen / Vormachen machen lassen, hat was mit lernen wollen zu tun. Solche sind meist am Ende von irgendwas!)

Wenn ich unterwegs bin, sind das meine „Zeitdiebe“. Von daher fahre ich am liebsten wenn die nicht unterwegs sind. (Wolken wie frisch in den Temperaturen!) Die Rennleitung ist dann auch weniger vertreten. :-O

Ich habe meine Helden und lerne gern dazu. (Nur sterben sie langsam aus!)

Also jeder darf machen was er will. Aber nicht mehr auf den „Sender“ gehen als es von der Situation her nötig ist. (Wer nach Rossi aussieht, darf auch abliefern dürfen da wo es passt! Wer aus der J-operecke meint so viel Platz zu benötigen wie es kaum ein Bus braucht, macht was falsch!)

Ein Starrahmenfetischist mit Ape Hanger kann da oft mehr als diese Angststreifen-Brüder, in Bunt!

Zitat: “Mein Einsatzbereich hat eine relativ große Schere und deshalb ist ein einstellbares Fahrwerk Gold wert.“
(Irgendwas aus der „Mitte“ wird dann vermutlich keinen Unterschied zur Serie machen. Soweit also klar.)

Und genau das galt es in meinem ersten Post zu erfahren, wo die Reise hin soll! Denn mir fällt bei so „High End“ vieles ein, aber kein „Offroad“. Sondern Doppelquerlenker; Reduzierung der ungefederten Masse; Änderung der Geometrie; Negativfederweg, …..

Ein Bekannter fährt gern Trail mit seinem 90ger Defender. Nutzt die Hütte auch gern im Alltag, trotz anderer Möglichkeiten. Er fährt immer auf Achse zu den Trail´s und koppelt dann die Stabis aus.
Alles andere ist so, dass es im Gelände gut funzt. Für die Straße reichen ihm die eingerasteten Stabis und mehr als das „Mitschwimmen“ braucht er dann nicht.

Somit müsste das schon alles „umstellbar“ sein, im Bequemen. So wie Robert das auch mit aufführt.
Ob das mit den Piggyback dann so toll klappt! Da man irgendwie unters Fahrzeug muss. Oder reicht das in sich Höhere mit eingeschlagenem Rad aus um da hin zu kommen?
Dass sollte dann vor dem Einbau klar sein. Sonst nützt es nix, oder nur „extrem“ in einem Bereich! Weil in beiden „Bereichen“ halbschwanger nur dem Hersteller.
...Danke, ist es. Junge, Junge
__________________
Viele Grüße,
Jan

MP +3cm, ATW Adapter, 16" Stahlfelgen auf 235/70 R16 Cooper AT, Niveaudämpfer L200 HA + Serie VA mit Verlängerungshülsen, L400 Schnorchel, verlängerte Entlüftungen, UFS Motor/Getriebe/Tank, gedämmt & isoliert, Alusteck Ausbau , 150WP Solar, Android-Ceiver, Calix-Vorwärmer, GSM FB
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.10.2019, 15:17
Benutzerbild von fluky
fluky fluky ist offline
Super V
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: M
Vahrzeug: Vito 120 CDI Mixto lang
Baujahr: 2007
Motor: 3,0 CDI
fluky´s Fotoalbum
Beiträge: 767
Standard

Zitat:
Zitat von janr Beitrag anzeigen
Von Tieferlegen hat keiner etwas gesagt...
Im Offroadbereich gibt es zuhauf einstellbare Fahrwerke ähnlicher Natur. Auch von KW.

Wie schon beschrieben geht es um den Ersatz eines Originalfahrwerks welches eh gebraucht würde. Wenn ich mir nun in diesem Zusammenhang über eine Sonderanfertigung das Fahrzeugniveau "aussuchen" kann und Restgewinde in beide Richtungen habe, ist das eine Option über die man Nachdenken kann. Das gilt dann logischerweise auch für die Hinterache.

Vollbeladen ist das Originalfahrwerk auch im gemäßigten Gelände/Wellblech völlig überfordert, weil dafür nicht konstruiert. Um trotzdem diese Wochenendtrips und längeren Urlaube antreten zu können ohne, wie bisher, das Fahrwerk umbauen zu müssen, ist ein Gewindefahrwerk mit einstellbaren Zug und Druckstufen für den kleinen Aufpreis nicht der Riesenschmerz.

Mein Einsatzbereich hat eine relativ große Schere und deshalb ist ein einstellbares Fahrwerk Gold wert.

Bei deinem Fahrwerk stellst Du oben an der Kolbenstange die Zugstufe ein.
Das ist beim Competition Federbein ganz anders. Da hängt hinten noch ein kleiner Piggyback dran, an dem die Einsteller sitzen.
Dann ist mir alles klar. Ich wusste nicht das KW auch im Offroad Bereich was macht, bei mir war KW immer so flach wie möglich und Nah am Asphalt.
__________________
Gruß Robert
Clubbeitrag 2019 bezahlt
Vito 120 cdi
Kawa ZX10R
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KW Gewindefahrwerk daskom Fahrwerk W447 2 22.10.2018 05:48
Gewindefahrwerk und Anhänger Thomas B. Fahrwerk W639 9 17.02.2015 22:41



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:31 Uhr.


(c) 2005-2019 1. Mercedes-V-Club Deutschland e.V.