V-Club Forum

Zurück   V-Club Forum > Offroad - 4x4 und 4matic > Offroad Umbauten

Forenübersicht
1. Mercedes V Club Deutschland.e.V.
Der Mercedes V Club (e.V.)
Mitglied beim V-Club (e.V.) werden
V-FAQ (in Arbeit)
Die V-Technik
Das Archiv des alten V-Klasse Forums
V wie Veranstaltungskalender
Die Mitglieder und V Fahrer Karte
VClub Forum Fotoalbum
Presseberichte über Vans und uns
Forums News
Fragen & Anregungen zum Forum
Fragen & Anregungen V-Club Seite
Neues auf der V-Club Webseite
Neues in der V-Technik
Wartung und Reparaturen
Werkzeug Verleih / Werkzeug Markt
Kosten
Klima und Lüftung
ENR
Zuheizer und Standheizung
Motor / Zylinderkopf
Fahrwerk / Räder und Reifen
Getriebe
Bremsen
Alles Andere
E-Technik
Navigation
•• Festeinbauten & Werksgeräte
•• Portable Navigationssysteme
Multimedia und Car Hifi
•• Headunit
•• Lautsprecher & Subwoofer
•• Endstufen
•• Verkabelung
•• TFT / Bildschirme
•• Custom Lösungen
Mobiles Internet, WLAN und TV
Elektrik Allgemein
Motoren W638, W639, W447
200, 220, 200+220 CDI
3.0 V6 CDI
230 TD (110D&108D)
200/230 (113/114) Benziner
280 - V6 Benziner
3,0 / 3,2 / 3,5 V6 Benziner
109-116 CDI, 119 und 250 Bluetec
Tuning und Umbauten
Innenraum
Karosserie / Aussen
Motor / Chip
TÜV, Gutachten und Genehmigungen
PÖL / GAS und alternativ Kraftstoffe
Felgen / Reifen / Fahrwerk
für den W638
•• Felgen W638
•• Fahrwerk W638
•• Sommerrreifen W638
•• Winterreifen W638
für den W639
•• Felgen W639
•• Fahrwerk W639
•• Sommerrreifen W639
•• Winterreifen W639
für den W447
•• Felgen W447
•• Fahrwerk W447
•• Sommerrreifen W447
•• Winterreifen W447
Marco Polo & Jules Verne
Allgemeines
Zubehör
Innenraum
Reiseberichte
Campingplätze / Stellplätze
Reise Fotoalbum
Offroad - 4x4 und 4matic
Allgemeines
Offroad Umbauten
Fahrwerktechnik und Reifen
Offroad Reiseberichte
Erfahrungsberichte
Werkstätten
Selbst-Schrauberwerkstätten
Mercedes Händler
Tuner
Waschstraßen
Reifen
Ersatzteile
Reise-Straßenberichte
Zubehör
Allgemeines
Literatur, Software und Modelle
Stammtische des Mercedes V Club
Treffen und Veranstaltungen
Neue Mitglieder im Forum
Quatschen Fun und Spaß
Wohnwagen und Camping
Alles andere
News der Daimler AG
Kaufen und Verkaufen
Ebay Verkäufe
Kleinanzeigen
Werbung
Direkte Auktionen zum V bei EBAY
Transporte anbieten
Transporte suchen


Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 7
Gäste: 165
Gesamt: 172
Team: 0
Team:  
Benutzer:  220, b.bartelt, david, princeton1, Tankxx, Tomtom785, Vianofahrer
Freunde anzeigen

Kalender
Dezember 2017
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 27 28 29 30 1 2 3
> 4 5 6 7 8 9 10
> 11 12 13 14 15 16 17
> 18 19 20 21 22 23 24
> 25 26 27 28 29 30 31

Heute hat keiner Geburtstag.

Letzte Links
Tuning Link... Link Tuning Link für Mercedes aufrufen
Views: 11711, Kommentare: 0
1.Mercedes V... Link 1.Mercedes V Club Deutschland e.V. aufrufen
Views: 9061, Kommentare: 0

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 01.10.2014, 11:05
picasso picasso ist offline
Frequent Vlyer
 
Registriert seit: 22.02.2014
Ort: G
Vahrzeug: Vito
Baujahr: 2007
Motor: 2,2CDI
picasso´s Fotoalbum
Beiträge: 107
Standard

Ich finde die Grabber gar nicht so laut. Ich hatte Schlimmeres befürchtet. Ich fahre dieselben ja auch beruflich auf einem PickUp. Die Freisprecheinrichtung fürs Telefon macht schon noch Sinn!

Etwas leiser ist der Michelin Latitude Cross. Den hatte ich ebenfalls auf dem PickUp. Ist, glaube ich, mit 50/50 eingetragen. Fuhr sich auch sehr gut. Davor hatte ich mal einen Geolandar - auch gut.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu picasso für den nützlichen Beitrag:
  #32  
Alt 01.10.2014, 13:23
Benutzerbild von FXP
FXP FXP ist offline
Vauminator
 
Registriert seit: 27.12.2004
Ort: Kirchlengern
Vahrzeug: Viano Marco Polo
Baujahr: 7.2011
Motor: 3,0 V6 CDI
FXP´s Fotoalbum
Beiträge: 4.375

Herford -[Deutschland]- HF Herford -[Deutschland]- XP 1 1 1 1
Standard

Zitat:
Zitat von vitoigel Beitrag anzeigen
Ich sehe mich auch gerade nach Reifen für Bedingungen um, in denen es nicht nur asphaltierte Strassen geben wird (vielleicht 70/30).
Auf meinem Terrano bin ich Mickey Thompson Baja belted HP gefahren, meiner Meinung nach ein sehr guter Kompromiss (70/30) - stabil genug für grobes Geläuf und leiser auf der Straße als die BF Goodrich All Terrain.

Ob es passende Größen für den 639er gibt, davon habe ich allerdings keine Ahnung.
__________________
Grüße

Frank
(Foren-Admin & Öffentlichkeitsarbeit 1. Mercedes V Club e.V. )

Viano MP 3,0 V6 cdi (OM642)


Viano MP 2,2cdi (OM646)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu FXP für den nützlichen Beitrag:
  #33  
Alt 22.11.2014, 19:56
Bart
Gast
 
Bart´s Fotoalbum
Beiträge: n/a
Standard

Fahre den AT ca 18000 Kilometer. Ca 1 Liter mehr. Sieht aber gut aus und fährt sich prima für einen offroad Reifen. Bin gestern das erste Mal fest gefahren auf einer nassen Wiese mit einem sehr vollen Anhänger. Aber dazu gibt es ja echte Geländewagen....
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 25.06.2015, 09:15
vidolorany
Gast
 
vidolorany´s Fotoalbum
Beiträge: n/a
Standard

Picassos Off-Road-Vito sieht doch richtig gut aus. Toller Umbau!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
  #35  
Alt 07.09.2015, 14:05
picasso picasso ist offline
Frequent Vlyer
 
Registriert seit: 22.02.2014
Ort: G
Vahrzeug: Vito
Baujahr: 2007
Motor: 2,2CDI
picasso´s Fotoalbum
Beiträge: 107
Standard

Ich hatte mir vor dem Urlaub noch ein Alu-Rad aufziehen lassen. Bis dahin hatte ich nur einen Satz auf Stahlfelge für beide Reifen.

Die Ernüchterung kam beim Reifenhändler meines Vertrauens, als es hieß, für die Reifengröße gibt es keine Alu-Felge. Ja, stimmt! Die mit dem Fahrwerk geänderte Reifengröße ist natürlich nicht in den ABE's der diversen Alufelgen gelistet. Das eigentlich große Angebot für den Vito 4x4 verringerte sich mit einem Schlag auf Null.
So leicht wollte ich aber nicht aufgeben und bin bei der Dekra vorbei. Der Prüfer hat nach einer längeren Weile begriffen was ich wollte und hat grundsätzlich dem Vorhaben zugestimmt. Mit den Unterlagen der gewünschten Felge bin ich dann wieder hin und er gab mir das ok. Nachdem die Felgen da und montiert waren bin ich ein drittes Mal hin und er hat die Dinger abgenommen. Kostet natürlich wieder Geld und der Fahrzeugschein bekam auch wieder eine zusätzliche Zeile (auf Seite 2), aber es hat sich gelohnt. Zusatznutzen: Die Felgen haben eine andere Einpresstiefe, sodass ich auch etwas mehr Spur bekommen habe.

Tip: Wer ähnliches vorhat, sollte erst Alufelgen haben und dann das Fahrwerk umbauen lassen. Dann kann die Eintragung mit einem Rutsch geschehen.

Und das hier sind sie:





Ich bin mir noch nicht sicher, ob die Eintragung hätte stattfinden müssen. Im Fahrzeugschein steht die geänderte Reifengröße ja samt Tachoangleichung drin. Wäre eine spannende Diskussion beim TÜV - Reifen ABE und andere Reifengröße im Fahrzeugschein. Überreguliertes Deutschland!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 07.09.2015, 15:59
ERNSTL ERNSTL ist offline
Frequent Vlyer
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: L
Vahrzeug: Vito
Baujahr: -
Motor: 2,2CDI
ERNSTL´s Fotoalbum
Beiträge: 130
Standard

Sieht doch ganz gut aus. Gab es platzmäßig irgendwo Probleme?
Welche Maße hat die Felge denn jetzt eigentlich? Wenn sich da etwas, im Bezug zur Stahlfelge, geändert hat, was ich für sehr wahrscheinlich halte, muß sie sowieso eingetragen werden.
Das Hauptproblem ist meist der Radumfang. Eine Felge wird mit bestimmten Reifen geprüft und der max. Umfang ist dann meistens in den Gutachten aufgeführt. Liegt man da noch im grünen Bereich, kann eine Eintragung erfolgen, obwohl die Reifengröße z.B. weiter unten im Gutachten nicht aufgeführt wird. Montiert man Reifen mit einem größeren Umfang, dann wird die Tragfähigkeit runtergerechnet. Dafür hat der aaS ein Programm auf seinem Rechner (und weiß das vielleicht sogar bzw. kann es auch benutzen ) und sieht dann, ob die Felge mit dem größeren Reifen noch für das jeweilige Fahrzeug geeignet ist.
Ich war auch lange auf der Suche nach 7 oder 7,5" breiten 16" Stahlfelgen, aber es scheiterte immer an der Traglast - egal ob C, E, oder S-Klasse. Irgendwo war zwar noch die Rede von Felgen der gepanzerten S-Klasse, aber da habe ich entweder nichts gefunden oder auch diese haben nur eine Traglast von 725Kg (bis 2,1m Radumfang).
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 07.09.2015, 16:43
picasso picasso ist offline
Frequent Vlyer
 
Registriert seit: 22.02.2014
Ort: G
Vahrzeug: Vito
Baujahr: 2007
Motor: 2,2CDI
picasso´s Fotoalbum
Beiträge: 107
Standard

Platzmäßig gab es überhaupt keine Probleme. Das hat Terranger ja schon x-mal verbaut und entsprechende Erfahrungen. Es dürfte sogar noch gut Luft für mehr sein. Ich habe noch nicht mal deren größten angebotenen Radumfang.

Die Traglast der Felge/der Reifen ändert sich ja nicht. Ob ich nun die Felge mit originaler Reifengröße, oder mit mehr Umfang drauf habe, ändert an der Traglast ja nichts.

Die Alufelge hat die gleichen Maße, wie die serienmäßige Stahlfelge, mit einem kleinen Unterschied. Die Einpresstiefe sitzt einen Zentimeter daneben. Das hatte der Mann von der Dekra vorher zum Radlauf gemessen und für ok befunden. Nach dem Anbau war auch zu sehen, das die Außenkanten der Räder von der Radlaufkante noch ausreichend nach innen stehen (Überdeckung).
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 07.09.2015, 18:57
ERNSTL ERNSTL ist offline
Frequent Vlyer
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: L
Vahrzeug: Vito
Baujahr: -
Motor: 2,2CDI
ERNSTL´s Fotoalbum
Beiträge: 130
Standard

Stimmt, der 225/70/16 von denen ist noch größer. Mir ging es eher darum, ob es Platzprobleme gab und deshalb nachgearbeitet werden mußte bzw. es vielleicht unbearbeitet "knapp" ist. Das diese Kombi schon mehrfach von Terranger verbaut wurde, sagt diesbezüglich erstmal nichts aus.

Der Reifenumfang spielt bei der Traglast leider trotzdem eine Rolle. Ein Reifen bzw. eine Felge fährt ja nicht nur geradeaus, sondern auch mal Kurven oder vielleicht sogar gegen die ein oder andere Kante. Da entstehen Momente. Such mal bei den einschlägigen Suchmaschinen nach Räder- bzw. Reifenprüfung -> Umlaufbiegeprüfung. Dabei geht es um Kraft x Hebelarm (in diesem Fall abhängig vom Reifendurchmesser). Aus Spaß würde es sonst vermutlich auch keiner in den Gutachten erwähnen.

Das heißt, du hast momentan - wenn ich die 6,5x16 ET60 Felge als "serienmäßige Stahlfelge" annehme - eine Alufelge in den Maßen 6,5x16 ET50? Es gibt zwar noch die 6x16 ET54 Stahlfelge, aber ich glaube, die war relativ selten (und vielleicht nur bei den ganz kurzen 4x4 Vitos verbaut).
Ich dachte hier irgendwo im Forum gelesen zu haben, dass die Kombination mit der Stahlfelge (6,5" breit) vom fahren her nicht so toll war und deshalb auf eine breitere Alufelge gewechselt wurde. Da ging es auch um AT-Reifen. So aus der Erinnerung dachte ich, der Beitrag war von dir. Ich finde ihn nun aber leider nicht mehr.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 07.09.2015, 21:36
picasso picasso ist offline
Frequent Vlyer
 
Registriert seit: 22.02.2014
Ort: G
Vahrzeug: Vito
Baujahr: 2007
Motor: 2,2CDI
picasso´s Fotoalbum
Beiträge: 107
Standard

Mit der Stahlfelge habe ich nur das Problem, dass sich die Lenkung vom Anschlag nicht mehr von alleine aufdreht. Das heisst, wenn ich auf Anschlag lenke, dann loslasse und Gas gebe, bleibt die Lenkung auf Anschlag. Bei anderen Autos dreht sich die Lenkung beim Gasgeben wieder auf. Mit der Alufelge und der breiteren Spur hat sich das etwas gebessert. Zuvor wollte ich eigentlich noch Spurplatten ausprobieren. Das kann ich nun lassen.

Meine Aussage zur Felgengröße war falsch. Serie war 6,5x16 ET60 Stahl.
Das Alu-Rad ist von Diewe - Amaro Nero 7x16 ET50
Die wollte ich unbedingt haben, weil sie kernig, rustikal aussieht und aus meiner Sicht sehr gut zu meinem 4x4 passt.

Und nein, es wurde nichts am Auto angepasst, nichts geflext und auch nichts umgebördelt. Das wäre mir dann auch einen Schritt zu weit gegangen.

Geändert von picasso (07.09.2015 um 21:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 08.09.2015, 03:42
hudemcv
Gast
 
hudemcv´s Fotoalbum
Beiträge: n/a
Standard

Schick, schick. So ein 4x4 Vito hat was. Dass der Nachlauf bei Volleinschlag nicht reicht um die Räder allein wieder gerade zu ziehen liegt am jeweils kurveninneren Rad. Die Achsgeometri ist so gestaltet, dass dieses beim Lenken mit der Oberseite nach hinten kippt. Dadurch wird in deinem Fall der Nachlauf auf Null gebracht bzw. sogar negiert. Ist aber nicht weiter tragisch. Nur auf Asphalt solltest du das nicht zu heftig machen. Da arbeitet ja doch gewaltige Kräfte.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
Füllmenge, Verteilergetriebe


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Picasso picasso Neue Mitglieder im Forum 22 19.03.2014 21:41



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:15 Uhr.


(c) 2005-2017 1. Mercedes-V-Club Deutschland e.V.